Fashion. Was war neu im Mai?

28.06.2016 · 1 Kommentar ·  , , ,
Im Mai habe ich ordentlich geshoppt, was vor allem daran lag, dass ich nach meiner großen Aussortierungs-Odysee im Winter, einfach kaum noch Sommerklamotten hatte. Wenn ihr wissen wollt, was ich im April geshoppt habe, schaut hier vorbei. Jetzt schaut euch aber erstmal meine Mai-Ausbeute an:
Sommerkleider! Endlich gibt es viiiiele Kleider, die so geschnitten sind, dass sie mir auch gefallen. Luftig, locker, nicht eng anliegend, kurz, aber nicht zu kurz, lang, aber nicht zu lang. Das blaue Kleid ist von Primark (11 Euro), das grüne von H&M (9 Euro) und zwei Nummern größer als ich eigentlich trage, da mir das Kleid sonst zu kurz gewesen wäre. :D Beides super Käufe, die ich schon oft getragen habe. 
Anfang Mai habe ich bei Asos bestellt, daher sind das gestreifte Top (20 Euro) und der gestreifte, kurzärmlige Pulli (15 Euro). Das  andere Shirt habe ich in Leipzig in einem Second Hand Shop für einen Euro gekauft. Das Top mag ich sehr gern, leider hat es sich nach dem Waschen leicht verzogen, der Ausschnitt ist jetzt größer als vor dem Waschen, was mich schon stört. Der Pullover ist toll, ich war mir erst nicht sicher, aber auf Snapchat meinten einige "Das bist so du!" und naja, sie hatten recht. :D Das Second Hand Shirt hatte ich noch nicht so oft an, da es ohne was drüber nicht so doll aussieht und die Temperaturen das bisher nicht weiter zuließen. Trotzdem ganz guter Kauf.
Meine zwei Favoriten im Juni sind diese beiden Teile. Der Body ist ganz simpel geschnitten und hat am Rücken diesen Gitterausschnitt. Den Body ziehe ich sehr gern unter transparente Blusen oder unter meine zwei Oberteile mit Rückenausschnitt. Das Teil war übrigens auch ein Teil der Asosbestellung und hat 20 Euro gekostet. Zu meinem Pizza-Shirt habe ich schon einige Komplimente bekommen und ich ziehe es auch ständig an. Das gabs bei Primark für 7 Euro.

FAZIT
Obwohl ich im Mai deutlich mehr geshoppt habe, als normalerweise, waren fast alle Einkufe wohl überlegt und ich bereue bisher keinen. Alle Teile habe ich bereits oft angezogen und werde das auch weiterhin tun. Ausschließlich das Second Hand Teil hätte vielleicht nicht unbedingt sein müssen, aber trotzdem bereue ich es nicht. :)


Serien, Musik, Bücher - Lifestylefavoriten Juni

26.06.2016 · 1 Kommentar ·  , , , ,
Ups. Vielleicht ist es ja niemandem aufgefallen, aber die Favoriten im Mai sind ausgefallen, allgemein gab es hier sehr wenig zu lesen, aber entschuldigen möchte ich mich nicht. Das Wetter war wundervoll und ich war fast jedes Wochenende unterwegs - ähnlich war im Juni der Fall, deshalb hört ihr erst jetzt von mir. Hier könnt ihr nochmal schauen, was ich im April geschaut und gehört habe. Da ich im Mai den Favoriten-Post ausgelassen habe, hole ich schnell hier einen großen Favoriten nach: Beyoncé - Lemonade. GROSSARTIG. Mehr muss ich dazu nicht sagen. So, jetzt legen wir aber mal mit den Juni-Favoriten los:

SERIEN - Orange is the new black (S04) und Grace & Frankie (S02)

Bild via

Letzten Freitag war es endlich so weit: Die vierte Staffel Orange is the new black wurde endlichendlichendlich ausgestrahlt und ich gebe zu - in nur fünf Tagen habe ich alle 13 Folgen angeschaut und ich habe es geliebt. Ich weiß, dass viele ab Staffel 2 eher enttäuscht waren, aber selbst wenn die Handlung etwas langweiliger wird, wenn ich die Charaktäre einmal lieben und hassen gelernt habe, bleibe ich dabei und das Staffelfinale hat mich nicht enttäuscht. Jetzt heißt es wieder ein Jahr warten bis Staffel 5...

 Bild via

Die zwei Damen haben sich direkt in mein Herz gebohrt. Herzallerliebste und witzige Serie. Ich werde den Inhalt hier nicht zusammenfassen, da ich nichts verraten möchte. Schaut euch die Serie an! Im Mai kam auf Netflix die zweite Staffel raus, die ich auch in kürzester Zeit geschafft habe. Tolltolltoll! Ansehen! :) 
MUSIK - Wildhood, Jelani Blackman, Sevdaliza, Fil Bo Riva

Auf Spotify findet hier meine aktuelle Juni-Playlist. In diesem Monat habe ich neben großartigen Liedern auch endlich mal wieder ein komplettes Album für mich entdeckt. Das passiert in letzter Zeit wirklich selten. Ich entdecke zwar neue Künstler und dann gefallen mir ein bis zwei Lieder von denen sehr gut, aber der Rest des Albums haut mich meist doch nicht vom Hocker. Anders war das beim unglaublichen:

Wildhood - Vert 
Hier findet ihr den Soundcloud-Link zum kompletten Album. Leider gibt es kaum Videos, deshalb steht dieses hier jetzt stellvertretend für das Album. Meine persönlichen Favoriten sind übrigens: Starfucker, Baggy, Where have you been und Hate me. Ich kann gar nicht richtig beschreiben, was mich so an diesem Album fasziniert, aber es ist rockig, dreckig, sexy (oh Gott, wie ich dieses Wort hasse, aber mir fällt kein anderes dafür ein), aber genauso emotional und verletzlich. Super. Wildhood - mehr, bitte! 


Jelani Blackman - Submarine 
Auf diesen Künstler bin ich durch Zufall gestoplert und das Lied erinnert mich etwas an Wildhood, weshalb es mich auch sofort gefesselt hat. Die anderen Lieder von ihm sind ganz gut, aber nicht so großartig wie Submarine. Außerdem: Die Stimme. < 3
 



Sevdaliza -That other girl



Wow! Von ihr habe ich zunächst nur ein recht aktuelles Lied gehört, bis ich dann endlich mal auf etwas ältere Lieder von ihr gestoßen bin und DIESES Lied, oh my!

BÜCHER 
Heute möchte ich einen Tipp in ganz eigener Sache ans Herz legen. Zwei Freundinnen von mir haben nämlich ein Buch geschrieben. Sie selbst haben Work and Travel in Australien gemacht und danach alle wichtigen Tipps und Tricks in diesem Buch zusammen gefasst. Von der Vorbereitung (Visum, Versicherung, Rucksack packen), über Eröffnen eines Kontos, das Beantragen einer Steuernummer, bis zu Informationen über den Kontinent, findet ihr alles kurz und kompakt im Buch. Hier geht es zum Link.

Beauty. Aufgebraucht Mai

29.05.2016 · 2 Kommentare ·  , ,
Eine neue Runde, eine neue Faaaahrt, es geht wieder looooos. Im Mai habe ich einiges an Kosmetik aufgebraucht. Hier könnt ich nochmal schauen, was im April leer gegangen ist und auf dieser Seite gibt es eine Übersicht über alle Produkte, inklusive Minireview, wenn ihr draufklickt. Viel Spaß. :)
1. Rexona invisible aqua Deostick. Ich probiere jetzt alle möglichen black and white Deos aus, die versprechen, sie würden keine Deoflecken auf Kleidung hinterlassen. Denn die, die ich bisher ausprobiert habe, versprechen es, halten es aber so ganz und gar nicht. Auch dieses hier nicht. Abgesehen davon ist immerhin der Geruch ganz nett. Wird nicht nachgekauft.
2. Dove Deo Original. Ich liebe diesen Duft. Was für andere der typische Niveaduft ist, ist für mich der von Dove Original. Er riecht so pudrig frisch, wie frisch gewaschene Bettwäsche - ich fühl mich einfach wohl damit. Die Wirkung ist auch super. Wird bestimmt bald nachgekauft.
3. Alterra Waschschaum sanft für alle Hauttypen. Dieses Produkt war in irgendeiner Beautybox (Rossmann?) enthalten. Normalerweise hätte ich es mir gar nicht gekauft. Aber ich habe es gern benutzt. Der Duft von Kiwi und Cranberry war mir etwas zu künstlich, aber die Wirkung ist gut. Gern habe ich den Schaum auch zum groben Abschminken unter der Dusche verwendet. Wird nicht nachgekauft, was aber am Geruch liegt. Ich habe mir bereits einen anderen Waschschaum nachgekauft.
4. Gliss Kur Hair Repair Ultimate Oil Elixir. Mein heiliger Gral. Dieses Spray benutze ich seit Jahren und wechsle immer mal zwischen den verschiedenen Richtungen. Ich sprühe es ins nasse Haar und kämme damit dann ganz einfach meine Haare durch, ohne dass es ziept. Bereits nachgekauft. 
5. Luvos Heilerde Wasch- und Duschlotion (Mini). Diese zwei Pröbchen von Luvos waren in einer PinkBox. Die Wasch- und Duschlotion habe ich in der Dusche benutzt. Die Pflege ist gut, aber weder der Duft noch die Konsistenz des Duschgels ist in irgendeiner Weise angenehm. Die Lotion riecht wie irgend etwas abgestandenes und die Lotion sieht, logischerweise, aus wie Schlamm. Wird nicht nachgekauft. 
6. Luvos Heilerde Körperlotion (Mini). Bei der Bodylotion hatte ich, was Geruch und Konsistenz aussieht, dasselbe Problem wie beim Duschgel. Aber dafür fand ich die Pflegewirkung extrem gut. Blöd nur, dass der Geruch richtig schön auf der Haut bleibt... Wird nicht nachgekauft. 
7. Love Me Green Regenerating Night Face Cream (Mini). Diese Nachtcreme war ebenfalls mal in einer Box. Die Marke sagt mir zu: Es ist Naturkosmetik, das Design ist hübsch, die Creme riecht gut und wirkt super. 15ml kosten 5,90 Euro - was recht teuer ist. Aber sie war recht ergiebig und ich werde mir überlegen, ob ich sie nachkaufe, sobald ich alles weitere aufgebraucht habe. Jetzt wird sie aber erst einmal nicht nachgekauft. 
8. Nivea Pflegeshampoo Volumen (Mini). Das Shampoo habe ich mir nur für meinen Wien-Trip gekauft, weil ich für die Reise nur ein kleines Shampoo brauchte. Das war okay, aber ich würde es mir nicht nachkaufen.
9. Batiste Trockenshampoo Cherry (Mini). Das Batiste Trockenshampoo habe ich schon oft vorgestellt, auch genau dieses hier. Ich hatte es bisher nur in Boxen, nie selbst gekauft, da ich es zwar gut finde, mir der Geruch aber nicht so zusagt. Wird nicht nachgekauft.
10. L'Oréal Elvital Anti Haarbruch SOS Aufbaukur. Auch diese Tube war in einer Beautybox enthalten. Ich kann mit Haarkuren irgendwie nichts anfangen. Zum einen bin ich zu faul sie eine Weile einwirken zu lassen, zum anderen dauert es mir zu lang bis sie wieder ordentlich ausgewaschen ist. Und dieser Aufwand dann für nichts? Denn ich merke einfach keinen Unterschied, wenn ich mal eine Haarkur für eine Weile verwende. Wird nicht nachgekauft. 
11. Lush Snow Fairy Shower Gel (Mini). Ich liebe diesen Duft einfach, obwohl er sowas von süß und künstlich nach Zuckerwatte riecht. Ich mag es aber sehr. Das hier war ein Geschenk. Ich selbst kaufe es mir nicht nach, da es sich hier um eine Winter Limited Edition handelt. Das gibt es erst wieder ab Winter 2017 zu kaufen. 
12. The Body Shop Vineyard Peach Cream Body Scrub. Das Peeling von Body Shop mag ich sehr. Es ist sehr ergiebig und die Peelingkörner sind genau richtig. Der Duft gefällt mir auch super und die Dose habe ich im Outlet günstiger bekommen als normal. Ich habe noch andere Peelings, die ich aufbrauchen muss, ansonsten würde ich es mir nachkaufen. 

Fashion. Was war neu im April?

22.05.2016 · 1 Kommentar ·  , , ,
Upsi. Im Mai hat der Blog ein wenig gelitten, da ich jedes Wochenende unterwegs war. Zuerst in Leipzig eine Freundin besuchen, letztes Wochenende war ich zu Hause, weil meine Mama Geburtstag hatte und dieses Wochenende war ich endlich mal in Berlin und hatte Zeit meine Einkäufe aus dem April abzulichten. Es kommt endlich wieder Farbe in meinen Kleiderschrank. Yay! Übrigens könnt ihr hier nochmal nachschauen, was ich im März so shoppte.
Lange habe ich nach einer Art Bomberjacke gesucht, die frühlingstauglich ist. Bei Berhska habe ich sie dann gefunden. Vorher habe ich immer nur zu warme Jacken gefunden, oder es gab sie nur in bunt oder rosa. Dass ich mich für die schwarze Version entscheide, war natürlich abzusehen. Die Jacke ist dünn genug, dass man an kalten Tagen auch eine warme Jacke drüber ziehen kann und für warme Tage, an denes es am Morgen aber noch zu frisch ist, um sich nur im Shirt bekleidet auf den Weg zur Arbeite machen kann, ist sie auch ideal. Die Jacke hat 25 Euro gekostet und ist ein absolutes Lieblingsteil.
Dieses Oberteil habe ich bei Gina Tricot im Sale für nur 5 Euro ergattert. Es war das letzte Shirt und es gab es nur noch in Größe 44. Aber gefällt mir gut der Oversized-Schnitt und ich habe schon jede Menge Komplimente dazu bekommen.
Ein Oberteil, an dem ich normalerweise vorbei gegangen wäre, ist dieses hier. Doch ich war mit der lieben Sophie shoppen und sie meinte ich solle das mal anprobieren und wie ihr sehen könnt, habe ich mich dafür entschieden. Ich kann euch verraten, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Das Top ist recht schlicht, doch der Rückenausschnitt gibt ihm etwas besonderes. Das gab es für 30 Euro im Promod.
Und noch zwei Lieblingsteile durften im März bei mir einziehen. Der Rucksack war Teil einer Zalon Bestellung und das einzige Teil, dass ich behalten habe. Er ist von Even and Odd und hat 30 Euro gekostet. Die Vans Old Skool Schuhe zu bekommen, war eine kleine Odysee. Sie waren schon eine Weile auf meinem Wunschzettel, aber ich war einfach zu geizig 70 Euro für Stoffschuhe auszugeben. Deshalb habe ich zuerst auf Kleiderkreisel gesucht und auch ein Paar in meiner Größe gefunden. Leider war ein Mädchen schneller als ich und schnappte sie mir vor der Nase weg. Danach habe ich auf Ebay Kleinanzeigen gesucht und auch eine Verkäuferin gefunden, die das Modell in meiner Größe verkaufte. Leider fiel ihr dann auf, dass sie die falsche Schuhgröße angegeben hatte. Ich habe fast aufgegeben, dann fiel mir noch Mädchenflohmarkt ein und dort wurde ich endlich fündig. Die Sneaker sind jetzt endlich mein. < 3

FAZIT
Das war ein äußerst erfolgreicher Monat. Ich habe zwar sehr viel gekauft, aber die Dinge waren alle wohl überlegt und ich habe große Freude daran.
 

Serien, Musik Boxen - Lifestylefavoriten April

05.05.2016 · 0 Kommentare ·  , , , ,
Ich wiederhole mich: Aber wo ist denn nun schon wieder der April hin? Dafür war aber einiges mehr als im März los und endlich ist die Sonne da! Hier könnt ihr nochmal nachschauen, was ich im März so geschaut und gehört habe. :)

SERIEN - New Girl (S04) und Grey's Anatomy (S09+10+11)


Diese Serie dürfte nicht an euch vorbei gegangen sein. Als sie damals ganz neu begann, war ich totaler Fan von Jess, da sie mich auch an eine gute Erasmus-Freundin erinnerte - in allem. Ich glaube ab Ende der zweiten Staffel fand ich die Serie nur noch okay und hab sie nicht so richtig geschaut. Nur ab und zu. Als jetzt die viertel Staffel auf Netflix herauskam, hab ich sie erst einmal gar nicht beachtet und irgendwann dann doch mal reingeschaut und ich war plötzlich wieder mitten drin im Jess-Schmidt-Nick-Coach-Winston-Chaos. Die Staffel hab ich ganz schnell durchgeschaut und ich liebeliebeliebe sie. Anschauen!


Mit Grey's Anatomy ging es mir ähnlich. Damals, als die Serie jeden Mittwoch 20:15 Uhr auf Pro7 lief (danach Desperate Housewifes oder Private Practice) hatte ich jeden Mittwoch eine Verabredung mit dem Fernseher. Denn damals (!!) gab es das noch nicht, dass man Serien online schauen konnte. Das war was...eine Woche auf die neueste Folge warten und dann diese Cliffhanger! Oah, aber ich schweife ab. Schon vor der neunten Staffel schaute ich Grey's Anatomy nur noch unregelmäßig, denn plötzlich gab es ja dieses Internet. Höhö. Nein, ich fand es irgendwann nicht mehr so gut, schaute mir andere Serien an. Doch als ich neulich alle für mich interessanten Serien auf Netflix durchgeschaut hatte, überlegte ich, was ich noch gucken könnte und kam wieder auf Grey's Anatomy zurück. Ich begann also mit der neunten Staffel und bin mittlerweile in der Mitte der elften angelangt. Ich mag die Serie immer noch sehr, die Figuren und alles. Die Serie lässt sich schön nebenher schauen, man muss nicht genau aufpassen was passiert. Macht wieder Spaß. :)

MUSIK - Wild Belle, Chloe Black, Femme und Tame Impala
Hier auf Spotify findet ihr meine komplette März Playlist. Dazu gehört natürlich auch CHVRCHES, denn Anfang April war ich mit einer lieben Freundin auf deren Konzert in der Columbia Halle. Es war soooo schön! Außerdem habe ich festgestellt, dass ich seit Ewigkeiten nicht mehr auf einem Konzert war und dass ich das unbedingt ändern sollte.


Wild Belle - Throw Down Your Guns


Chloe Black - 27 Club (Auf Youtube finde ich leider nur Remixes, schaut lieber auf Spotify vorbei)


Femme - SOS


Tame Impala - Cause I'm a man (hier wieder unbedingt auf Spotify vorbei schauen. Die Version mit Haim gefällt mir viel besser)

BEAUTY - Max Factor Mascara
Rossmann hat mir die Max Factor Voluptous False Lash Effect Mascara zum Testen zugeschickt. Am Anfang war ich überhaupt nicht begeistert. Das Bürstchen ist einfach riesig groß, weshalb es echt schwierig ist die Wimpern zu tuschen, ohne, dass etwas daneben geht. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt und was mir sehr gut gefällt: Die Mascara gibt den Wimpern einen richtig guten Schwung, der auch den ganzen Tag erhalten bleibt.

TRAVEL - 4 Tage Wien


Mitte April war ich mit Nicole von Bluetenschimmern im wunderschönen Wien. Wir hatten so viel Glück mit dem Wetter: Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad und die Stadt ist wirklich wundervoll. Außerdem hat mir eine liebe Freundin, die aus Wien kommt, noch einige Insider-Tipps verraten, so dass wir auch richtig gut gegessen haben. Dazu folgt auf jeden Fall noch ein extra Blogpost, deshalb möchte ich noch nicht zu viel verraten. :)