1 Monat nach dem selbstverhängten Kaufverbot.


Fazit nach 1/3 Monaten Kaufverbot: es läuft. Nicht überragend wundervoll, aber es läuft. Ich hatte nur einen "Rückfall", davon hab ich ja berichtet und das kaputte Portemonnaie wurde ersetzt. Was allerdings nichts so ganz klappt und was ich mir davon ja auch erhofft habe, ist das Geld sparen. Es kamen einfach so viele ungeplante Kosten, wie die Augentropfen, die neue Brille, Zugtickets nach Berlin Schönefeld und zurück, Zugtickets nach Prag und zurück hinzu... aber ich hoffe, dass in diesem Fall der Februar seinen Zweck erfüllt. 

Statt zu kaufen, tausche ich jetzt bei Kleiderkreisel, was natürlich noch viel besser ist. Ich gebe kein Geld aus und werde zudem noch meinen Kram los, der sinnlos im Schrank Platz wegnimmt. 


Also ich kann das nur jedem empfehlen. Mein Ziel nach den 3 Monaten ist dann gezielter Klamotten zu kaufen und nicht mal eben nach der Uni, weil ich gerade Langeweile habe. Ich denke das wird auch mit der Wunschliste (von der ich hier geschrieben habe) ganz gut klappen.


Hier mal ein schlechtes Webcambild, aber MIT Brille (;

Kommentare :

  1. Die Brille steht dir gut :)

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg beim Standhaft bleiben...

    AntwortenLöschen
  2. Dein Block ist richtig schön... und von deinen ganzen Erfahrungen profitier ich richtig ;)
    P.S.: Finde auch, dass dir die Brille sehr gut steht :)

    AntwortenLöschen