Kellnern oder nicht kellnern?

Ich bin ja zur Zeit auf der Suche nach einem Nebenjob. Nicht, weil ich abhängig davon bin. Ich komme auch ohne gut über den Monat, kann mir alles leisten und ab und zu auch mal shoppen gehen. Aber da ich ja nun alle 2 Wochen nach Erfurt fahre, geht Geld für das Hin-und Herfahren drauf. Außerdem möchte ich auch mal wegfahren können oder mir mal ein teureres Paar Schuhe kaufen (Nike's!). Und so weiter. Nun hatte ich gestern ein Probearbeiten in einem mexikanischenRestaurant/Barhaus. 8 Euro die Stunde ist ein wirklich gut bezahlter "Läufer"-job, vor allem hier in Halle. Ein Läufer ist jemand, der den Gästen die Getränke und das Essen an den Tisch bringt und auch wieder abräumt, aber eben nicht die Bestellung aufnimmt oder abkassiert. Das war gestern meine Aufgabe. Natürlich ist es ein anstrengender Job, das wusste ich vorher schon. Nun- was ich nicht wusste und was mir die Entscheidung eben so schwer macht ist zum Einen, dass dieses Haus riesig ist! Es verfügt über 2 Etagen, es haben also 300 Leute Platz. Im Sommer kommt dann noch die Terrasse dazu (oben und unten) mit nochmal je 100 Plätzen. Dementsprechend schmerzen heute Füße und Rücken :D Aber der eigentliche Punkt ist, es ist total außerhalb. Ich muss zuerst mit der Straßenbahn zum Bahnhof fahren und dann mit der S-Bahn eine Station zur Messe fahren. Was an sich kein Problem ist, aber diese S-Bahn fährt 2x in der Stunde- tagsüber! Abends nur noch 1x die Stunde. Da ich aber nur abends arbeiten werden ist das das nächste Problem. Außerdem muss ich nochmal ca 15 Minuten vom Bahnhof Messe bis zum Restaurant laufen, über ein riesiges, leeres Messegelände. Im Dunkeln habe ich da Angst. Keine Menschenseele. Ab und zu Mal ein Auto auf dem Parkplatz- das wars. Ich habe dann circa 22 oder 23 Uhr Schluss und muss allein zum Bahnhof laufen. Das ist genau das was mich nervt. Nun ist es so, dass ich den Job auf jeden Fall nehmen würde, bräuchte ich ihn. Um meine Miete zu zahlen oder oder oder. Aber brauche ich ja nicht. Dann bin ich eine kleine Diva, die einen bequemen Hin- und Zurückweg möchte (; Vielleicht sehe ich mich lieber nochmal in meiner näheren Umgebung um. Weiß allerdings nicht, ob die so flexibel sind, wenn ich sage, dass ich am Wochenende nicht arbeiten kann. Oh Mann :D Jemand eine Idee?
Achso, zum Kellnern, bzw "Laufen" als Job an sich: es ist okay. Kein undankbarer, nerviger job. Aber großen Spaß macht es jetzt auch nicht unbedingt (;

Kommentare :

  1. Dann bekommst du aber auch kein Trinkgeld, oder? Wenn du nicht abkassierst? Das ist schon mal doof. Als Frau alleine nachts zu einem Bahnhof zu dappen ist ebenfalls mehr als doof.

    Die Schmerzen vergehen übrigens- deine Muskeln müssen sich erst gewöhnen- ist ganz normal, dass nach der ersten Schicht alles schmerzt wie blöd- das gibt sich aber mit der Zeit.

    Ganz ehrlich: Lass es bleiben und suche dir etwas in der Nähe. Man liest eh schon zwischen deinen Zeilen heraus, dass du dich innerlich längst dagegen entschieden hast und ich kann es sehr gut verstehen.


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Also das Arbeiten ist schon mal keine schlechte Idee aber alleine da durch die Gegend zu laufen fände ich auch nicht so prickelnd! Wenn du was in deiner Nähe findest dann würde ich das auch machen auch wenn du es nicht nötig hast aber es gibt ja immer mal größere Sachen die man sich anschaffen möchte. aaaalsoo... dieser Job nicht unbedingt!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. ich würde mir einen anderen job suchen. vielleicht in einem kleineren restaurant oder so. als läufer bekommst du ja auch nie trinkgeld usw. es gibt sicher noch andere restaurants, bei denen es angenehmer ist :)
    arbeiten finde ich gut. man weiß dann alles mehr zu schätzen, aber eben nicht um jeden preis :)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  4. bevor du irgendwas machst, was dir nicht passt - einfach sein lassen. gerade, wenn keine abhängigkeit da ist.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich würd es nicht machen :D So gut bezahlt ist es nun auch nicht, wenn man bedenkt, wieviel Zeit für den Hin- und Rückweg draufgeht. Wie wär's denn mit den üblichen Verdächtigen - DM, H&M, Starbucks? Lidl soll auch sehr gut bezahlen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss dir ehrlich sagen, 8 € ist für Halle ein echt richtig guter Lohn - Der Schnitt liegt ja, glaube ich, bei 5,50-6,50 € die Stunde. Wie oft die Woche wär es denn?! Persönlich würde ich´s machen & mir ein Pfefferspray zur Beruhigung zulegen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde den Punkt mit dem Anfahrtsweg extrem wichtig. Ich weiß ja nicht wie dein Stundenplan aussieht, aber wenn du erstmal ne Stunde hinbrauchst, musst du überlegen: 8€ weg. Hast du ein Semesterticket, dass dorthin gilt? etc.
    Und ich finde als Frau muss man voll aufpassen, was alleine im dunkeln etc. angeht. Und da ist keine menschenseele. Es ist deine ENtscheidung, aber ich würde glaube was anderes suchen. Vllt findest du ja ncoh was, was dir auch mehr "bringt" als nur Geld.
    LG :*

    AntwortenLöschen
  8. Hab früher auch gekelnert und es auch sehr gerne gemacht. Muss man aber mögen und wenn Du Dich jedes Mal unwohl fühlst wegen dem Weg, dann bringt es auch nichts.
    Mein bester Job war der im Teeladen, ich liebe Tee und hab auch die Arbeit dort geliebt. Das ist wichtiger wie der Verdienst.

    AntwortenLöschen
  9. Ich kenne den laden gut wo du da Probearbeiten warst!das ist doch der neue da nahe Globus gell? Also ich fahre Taxi in Leipzig und Halle und muss dir ganz ehrlich sagen!ich hab nachts allein Angst in Halle und zwar im Auto!!!! Also laufen, dort draussen, nachts und allein-nie!

    AntwortenLöschen