Der Geschenkewahnsinn.

Auf allen Blogs ist das Weihnachtsfieber ausgebrochen. Ob Wunschzettel, Adventskalender oder Geschenketipps- alles ist dabei. Ich find das auch alles schön und gut und inspirierend, aber eben nur für mich. Für meine materiellen Wünsche und solche Dinge. Aber diese Geschenktipps von den meisten von euch bringen mir rein gar nichts, da ich ja nicht mich, sondern die Familie beschenken möchte. Und wenn dann doch mal Geschenkideen für Papa, Mama, Bruder, Schwester und den Rest der Familie dabei sind, sind diese (für mich) meist unbezahlbar. Ich weiß nicht, man hat das Gefühl es geht nur noch darum besonders teure Geschenke zu verschenken und vor allem: besonders viel. Aber geht es nicht darum dem Beschenkten einfach eine Freude zu bereiten? Und reicht da nicht auch eine Kleinigkeit, die derjenige sich schon seit Ewigkeiten wünscht oder die eben einfach nur persönlich ist?! Statt dem kleinen Bruder eine 100 Euro aufwärts Uhr zu schenken, wieso nicht eine dämliche Boxershorts mit Métroprint aus dem Urlaub aus Paris? Dann muss der Bruder nämlich auch kein schlechtes Gewissen haben, dass er "nur" eine flauschige Wärmflasche schenkt. Denn die hat sich die Schwester immerhin gewünscht. Außerdem freute sich mein Bruder auch ehrlich über die unsinnige Métroplanboxershort. So solls doch sein.

Kommentare :

  1. stimme dir da irgendwie voll zu. leider ufern meine ausgaben doch immer aus, und ich bin nach wiehnachten im minus. aber seit mein freund mir dieses jahr einen teuren adventskalender geschenkt hat, weiß ich, wie sich das mit dem schlechten gewissen anfühlt :/ und er sagt auch immer, wir sind studenten, wir müssen nicht so viel geld füreinander ausgeben.

    das mumins-buch aus dem letzten post ist auch direkt auf meinen wunschzettel gewandert :D

    AntwortenLöschen
  2. stimme ich dir vollkommen zu, ich verschenke hauptsächlich Kleinigkeit, ein Duschgel und was selbstgemachtes dazu, zu Nikolaus fahre ich heimlich zu meiner Mum, wenn sie arbeiten ist und stelle ihr eine kleine Tüte selbstgemachte Plätzchen vor die Tür. Es zählt die Geste und nicht der Wert des Geschenks.

    AntwortenLöschen
  3. Ja ja, der alljährliche Geschenkewahnsinn :D Ich finds auch megakrass, was die gerade alles "verlosen"! Auf jedem Blog gibt´s ja gerade was gratis - Nix Qualitatives, aber hey, sollen sie machen....

    Aus der Schulzeit sind mir auch nur 2 richtig gute Freundinnen übergeblieben, aber die Freundschaften halten zumindest auch schon seit 5 Jahren ;) Qualität statt Quantität sag ich immer.

    AntwortenLöschen