2012

Weil ihr bestimmt noch nicht genug Jahresrückblicke gesehen habt, gibts jetzt auch noch einen von mir (:


Im Januar begann ich mit dem Projekt Kosmetik-Kill und muss sagen, dass es in Sachen Duschgels und Shampoos ziemlich gut läuft. Außerdem bekam ich meine Brille, die ich eigendlich nur für 4 Monate auf Grund einer Augenentzündung tragen sollte. Jedoch war ich bisher zu faul wieder zum Augenarzt zu gehen um mir die Kontaktlinsen anpassen zu lassen (; Im Februar war ich bei einer "Space-Party" eingeladen. Mein Kostüm kam ziemlich gut an und die Party war auch richtig toll. Im März zog ich innerhalb der WG von einem Zimmer in das andere und verbrachte meinen 1. Urlaub in 2012 mit einer lieben Freundin in Valencia. Im April folgte dann gleich mein 2. (und letzter diesen Jahres) Urlaub nach Prag mit meinem Freund, außerdem besuchte ich Mella in ihrem Elternhaus (;


Der Mai brachte jede Menge Sonnenschein, die Zeit wurde also oft im Park verbracht. Außerdem veröffentlichte ich das erste Rezept auf dem Blog. Im Juni bastelte ich ein Nagellackregal aus Glossyboxen, was ich immernoch besitze, außerdem war ich auf dem Abiball meines kleinen Bruders. Im Juli verkleidete ich mich als 60s Mädchen, von Brigitte Bardot inspiriert, für eine 21. Jahrhundert WG Party. Außerdem wurde mit lieben Menschen Geburtstag gefeiert. Im August war dann Endspurt angesagt, ich schrieb wie eine Verrückte an meiner Bachelorarbeit und gab sie dann Mitte August ab. Im September fuhr ich für 1 Tag mit meinem Freund nach Dresden, ich absolvierte ein Praktikum beim Verlag und Ende des Monats war es schon Zeit für meine Abschiedsparty in Erfurt.


Im Oktober zog ich dann mit einem weinenden Auge nach Halle, aber freute mich auf spontane Besuche in Leipzig mit Mella. Der November brachte mich ein wenig durcheinander und letztendlich entschloss ich mich im März Halle wieder zu verlassen, da mir das Masterstudium nicht das gab, was ich mir vorstellte. Abgesehen davon gab es aber auch viele lustige Momente, denn ich war auf 3 verschiedenen Mottopartys eingeladen: Maskenparty, Frankreichparty und Eiszeitparty. Im Dezember verbrachte ich viel Zeit mit der Familie, nicht nur durch die Weihnachtstage, sondern auch durch meinen kleinen Aufenthalt Anfang Dezember- als meine Wahl, wieder zurück nach Erfurt zu gehen, endgültig feststand.


Auf einer Skala von 1-10, wobei 10 das Beste ist, wie war dein Jahr 2012?
8,5

Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Aufregung, mir wird es wieder richtig gut gehen, zurück in Erfurt.

2012 zum ersten Mal getan?
Bachelorarbeit geschrieben.

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Auf einer Hochzeit gewesen.

2012 leider gar nicht getan?
Auf einem Festival gewesen.

Wort des Jahres?
Masterstudiengang.

Zugenommen oder abgenommen?
mal so, mal so.

Stadt des Jahres?
Erfurt 

Haare länger oder kürzer?
länger 

Mehr ausgegeben oder weniger?
Jedes Jahr mehr.

Höchste Handyrechnung?
45 Euro
Krankenhausbesuche?
Zum Glück gar nicht, bzw. nur 1x, aber auch nur, weil da mein Arzt drin ist (;

Verliebt?
Ohja.

Getränk des Jahres?
Club Mate Ice Tea (um die Bachelorarbeit durchzustehen)

Essen des Jahres?
Burger
 
Most called person?
Ich telefoniere nicht gern und wenn dann mit den Großeltern.

 Die schönste Zeit verbracht mit?
Ihm. Meiner Familie und den Liebsten.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Ihm.

Konzert des Jahres?
Ty Segall

Buch des Jahres?
Madame Bovary und La Jalousie 

Film des Jahres?
Moonrise Kingdom und Ziemlich beste Freunde.

Erkenntnis des Jahres?
Wenn es einem nicht gut geht, sollte man handeln. Auch wenn es heißt, dass man eine kürzlich getroffene Entscheidung wieder rückgängig machen muss.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Uni Halle :D, Böller in Valencia, zu wenig Geld und Zeit für die Freunde, die zu weit weg sind.

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Halle zu verlassen.

Schönstes Ereignis?
Prag.

Dein Tiefpunkt?
Uni Halle.

Ein Erfolgserlebnis?
Bachelorarbeit

Ein Reiseziel?
Prag und Valencia 

 Würdest du das Jahr 2012 gerne nochmals erleben wollen?
Es war schön, aber ich freue mich auch auf ein neues Jahr und neue tolle Dinge.

Wünsche/Vorsätze für 2013?
Endlich mal neben der Uni arbeiten, eine WG finden, in der ich zufrieden bin, mehr Sport.

2012 war mit einem Wort?
Liebe.

1 Kommentar :