Nach Hause und die Jogginghose an? [OOTD]

 
Pullover: Monki, Weste: Pull and Bear, Leggings: H&M, Schuhe: Nike via Kleiderkreisel

Diese Leggings war ein absoluter Glücksgriff. Ich verstehe jetzt warum viele Leute nach derArbeit/Uni/Schule nach Hause kommen und sich sofort in ihre Jogginghose werfen. Das habe ich sehr sehr lange Zeit überhaupt nicht verstehen können. Denn ich möchte doch meine Klamotten nicht für vier (oder auch sechs oder acht, ähem) Stunden an der Uni anziehen, um sie dann wieder zurückzulegen. Nachdem ich aber nach sehr langer Zeit doch mal wieder auf Jeans und Hosen zurückgriff, verstand ich die Jogginghosenfraktion sofort. Denn die Jeans zwickt überall, sobald man sich gemütlich aufs Bett oder Sofa setzen möchte. Im Schneidersitz vorm Laptop sitzen, ohne dass es irgendwo kneift funktioniert eben nicht in Jeans. Da ich aber jaaaahrelang nur Strumpfhosen mit Röckchen und Kleidern darüber oder eben Thermoleggings trug (immer mit was was über den Po ging, aber hallo!), kannte ich dieses Problem nicht und hatte auch nicht das Bedürfnis mir zu Hause eine Jogginghose anzuziehen. Die Leggings ist bequem und sieht toll aus. Aber auch hier: bitte, bitte, liebe Mädels. Wenn ihr Leggings tragt, dann tragt sie bitte verdammt nochmal NICHT als Hose. Danke. :)


Gehört ihr eher zu den "Ich bin zu Hause - Jogginghose an!"- Menschen?


Denkt an mein Gewinnspiel rechts in der Sidebar!

Kommentare :

  1. Seit ich mich erinnern kann gehöre ich zu den Menschen, die sich Daheim erstmal was gemütliches anziehen. Ich kann eher nicht nachvollziehen wie andere Zuhause mit Jeans und Co. rumlaufen können. Das ist weder bequem noch gemütlich. Gut wenn du erzälts, dass du fast ausschleißlich Röcke oder Kleider getragen hast ist das nochmal was anderes. Trotzdem hätte ich Angst, dass meine Alltagsklamotten zB beim Kochen eingesaut werden oder total zerknittern wenn ich es mir auf der Couch vor dem Fernseher gemütlich mache. Außerdem ist das Umziehen für mich auch schon soetwas wie ein "Tch bin Zuhause - Ritual" geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich verstehe schon was du meinst aber ich fühle mich Daheim einfach viel viel wohler im bequemen Schlabberlook. Klar wenn ich nur kurz in der Mittagspause Heim komme lohnt sich das Umziehen nicht. Aber wenn ich zB gegen Mittag von der Hochschule komme und erst gegen Abend wieder was vor habe ziehe ich mich einfach gerne um. Und wenn das bedeutet, dass ich ein richtig tolles Teil nur für eine Vorlesung anhatte, dann ist das halt so.

      Löschen
  2. Definitiv! Ich mache das eigentlich immer. Haare zum Pferdeschwanz und raus aus der Jeans :) Ist einfach viel gemuetlicher. Ich bin gerade zufaellig auf deinen Blog gestossen, gefaellt mir. Du wirkst wirklich sympathisch. Der Header ist richtig schoen :)

    Liebst,

    Eliziana

    AntwortenLöschen
  3. die leggings gefällt mir sehr gut ;) lg LionLady

    lion--lady.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. OMG... IMMER in den Jogger!!! :) Sonst ist Couch doch nur halb so schön ;)

    AntwortenLöschen
  5. Also ich gehöre definitiv zu den Menschen, die sich zuhause erstmal eine bequeme Hose anziehen! Sonst kann ich mich irgendwie nicht entspannen :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss zugeben, dass ich auch ein Jogginghosengammler bin -- und meine Exemplare sind nicht ansatzweise so schick wie deine Leggings!

    AntwortenLöschen
  7. Das finde ich auch immer total schlimm, wenn Leute die Leggings als Hose benutzen. :D

    Aber ja, ich gehöre dazu. Ich ziehe immer sofort meine Jogginghose an <3

    http://secret-bekki.blogspot.de/

    AntwortenLöschen