Herzensangelegenheit Organspende.


 Meine Lieben. Heute schieben wir die eigentlichen Themen des Blogs mal beiseite und wenden uns einer viel wichtigeren Angelegenheit zu. Ich möchte hier nicht viele Worte verlieren, ich möchte nur ein wenig darauf aufmerksam machen, denn die Zahl der Organspender ist laut der Süddeutschen Zeitung so niedrig wie lang nicht mehr. Deshalb: schnappt euch einen Organspendeausweis, füllt ihn aus und tragt ihn immer bei euch (am besten im Portemonnaie). Mehr ist es nicht, ganz einfach. Was ist schon dabei? Nichts, eben. Wir selbst brauchen die Organe nicht mehr, sollte es mal vorbei mit uns sein (ja, hoffentlich nicht ganz so bald!). Trotzdem: man weiß ja nie und dadurch kannst du vielleicht sogar mehrere Leben retten, wenn all deine Organe noch funktionstüchtig sein sollten. Meiner Meinung nach gibt es hier keine Ausrede. Ich habe heute meinen alten (man konnte ihn kaum mehr lesen) entsorgt und einen neuen ausgefüllt. Macht doch mit. HIER könnt ihr euch auch welche ausdrucken.


 

Ich habe hier auch noch zwei Exemplare liegen. Wer möchte, schreibt mir einfach seine Adresse an meine Mail lila-gepunktet[at]gmx.de und ich schicke euch jeweils einen zu.


Kommentare :

  1. Finde sowas ist richtig mutig , vorallem nach diesen Vorfällen :o

    marakssn.blogspot.com ♥

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich super, dass du darüber schreibst.
    Es ist so ein wichtiges Thema und so wenig reden drüber oder haben gar einen Ausweis.
    Ich seh es wie du, wenn man nicht mehr lebt, dann braucht man die Organe auch nicht mehr und ein anderer oder einen andere kann man dafür retten. Was kann es tolleres geben als ein Leben retten? Hallo? :)
    Und wenn man selbst mal in der Lage ist eines zu brauchen, dann ist man froh, wenn es Spender gibt!

    Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hat vor kurzem schonmal ein Blog drauf angesprochen. Also ich seh das ähnlich! Allerdings sollte man es auch nicht einfach mal so schnell nebenher ausfüllen, sondern sich auch nochmal damit befassen. Ich hab ihn nämlich auch schon im letzten Frühjahr ausgefüllt und meine Mum hat mich dann auf die Augen aufmerksam gemacht, denn sie ist der Meinung, dass sie nicht wollte, das jemand ohne seine Augen beerdigt wird... naja ich fand sie hat sehr recht. Ich wollte es glaub ich nicht. Denn auch wenn man tot ist würde ich es schrecklich finden keine Augen zu haben. Selbst wenns nur symbolisch ist.
    Darüber hatte ich mir davor aber zum Beispiel überhaupt keine Gedanken gemacht.
    Ein sehr süßes Bild!

    AntwortenLöschen
  4. Super! Ich finde es sollte viel viel mehr darüber geredet werden! Ich hab das Gefühl, dass sich viele in meiner Stufe gar nicht mit dem Thema auseinander gesetzt haben und gar keine wirkliche Meinung haben.. Für mich ist es selbstverständlich meinen Ausweis zu haben und ihn immer bei mir zu tragen!

    AntwortenLöschen
  5. Finde es super, dass du drüber aufklärst- werde es vielleicht demnächst ebenfalls machen.
    Habe mich ebenfalls damit beschäftigt, und auch einen Ausweiß in meinem Geldbeutel- Was soll ich mit Organen, wenn ich tot bin? Und damit anderen noch ein Leben ermöglichen kann?
    Ich finde es ist ein ganz wichtiges Thema, über das insgesamt mehr Aufgeklärt werden sollte, aber über das man wegen dem Skandal zu viele negative Sachen hört!

    Liebst,
    Lea ♥

    AntwortenLöschen
  6. Du hast einen tollen Blog. :)

    In Liebe, V.

    http://meine110prozent.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Zum Thema was ist schon dabei: Ich habe zwar selbst einen, aber ich finde, das sollte jedem selbst überlassen sein! Viele Leute haben auf Grund ihres Glaubens Probleme, dass mit sich zu vereinbaren und ich finde, auch das sollte man respektieren, auch wenn man es nicht nachvollziehen kann.

    Ich finde es klasse, dass du das Thema hier ansprichst!

    Liebst,
    Sabine
    zuckermischwerk.blogspot.de

    AntwortenLöschen