[Rezept] Spinat-Feta-Blätterteigtasche

Huiii, mal wieder ein Rezept. Ich habe mir nämlich vorgenommen endlich mal wieder neue Rezepte auszuprobieren und nicht immer nur das Gleiche zu essen. Wichtig ist mir natürlich immer, dass es leicht zuzubereiten, kostengünstig ist und es schnell geht. Außerdem suche ich mir meist Rezepte mit Zutaten aus,  die es auch in meinem Supermarkt zu kaufen gibt, weil ich etwas faul bin. :)


Übrigens habe ich keinen Knoblauch und statt Blattspinat, Rahmspinat verwendet. Das könnt ihr natürlich machen wie ihr mögt.

Ihr braucht:
* 450g Blätterteig
* 250g Spinat (Blatt- oder Rahmspinat)
* 1 EL Olivenöl
* Salz
* schwarzer Pfeffer
* geriebene Muskatnuss
* 150g Feta
* 1 Ei
* 2 EL Milch

So geht es:

1.- Blätterteig auslegen und in 6 große oder 12 kleine Quadrate einteilen
2. - Rahmspinat kochen (wie es auf der Packung steht) oder den Blattspinat gründlich waschen, Stiele und welke Blätter entfernen und den Rest grob hacken
- den Blattspinat in einer mit Öl behafteten Pfanne erhitzen und bei kleiner Flamme ca 3 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammen gefallen ist
- Blattspinat (oder Rahmspinat) mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen
3. - Backofen auf 200 Grad vorheizen, währenddessen den Feta in Würfel schneiden
4. - das Ei trennen und mit dem Eiweß die Ränder der Tiefkühlquadrate bestreichen und in die Mitte etwas Spinat und Feta geben
- die Teigquadrate zu Dreiecken zusammenklappen (und Ränder festdrücken)
- die Blätterteigtaschen auf ein Backblech legen, das Eigelb mit dem restlichen Eiweiß verrühren und damit die Teigtaschen bestreichen
5.  - das Ganze circa 20 Minuten im Ofen backen


Vorsicht, die Teigtaschen sind dann (vor allem Innen) sehr heiß. Lasst es euch schmecken. :)



Habt ihr Lust auf ein Food Diary? 
(heißt eine Zusammenfassung was ich über zwei Tage so gegessen habe? Ich liebe das immer bei anderen so zu sehen :D)

Kommentare :

  1. Das sieht wirklich lecker aus :) Ein Fooddiary wäre echt cool :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus! Ein food diary fände ich klasse :)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhhh, das sieht ja lecker aus :) Bin zwar nicht so der Feta-Fan, aber geht ja auch bestimmt mit Mozzarella ;)

    AntwortenLöschen
  4. auch was, was ich bisher noch nie selbst gemach hab aber sau gern ess. Daher vielen Dank fürs Rezept, wird sehr sicher mal ausprobiert :-)

    AntwortenLöschen
  5. yay, das Rezept :) Danke ♥
    Fooddiary hab ich ja noch nie gesehen. Kannst du gerne machen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhhh:)))! Sieht lecker aus!!:)
    Muss ich unbedingt machen!
    Xx Melle

    http://melle-loves-fashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen