Mein Make-Up als Hochzeitsgast.

Ihr wisst ja, dass ich letzte Woche auf der Hochzeit einer sehr guten Freundin war und ich wurde so oft gefragt: "Was hattest du denn an?/Wie hast du dich geschminkt?/Hast du ein Foto von dir von der Hochzeit?" Leider habe ich (noch) kein Foto von der Hochzeit. Und leider kann ich euch auch das Outfit nicht nachshooten (was für ein Wort, hein?), da der Großteil davon in der Heimat geblieben ist (ihr erinnert euch, die schweren Koffer!). ABER nachschminken geht und  genau das habe ich für euch gemacht. Die meisten von euch wissen auch, dass ich nicht so die variationsreichsten Make-Ups in petto habe. Aber wenn es dann mal etwas mehr sein kann, wie z.B. eben auf einer Hochzeit oder wenn ich mit meinen Freundinnen weggehe, dann ist es ein bisschen mehr Bronzer, ein wenig mehr Highlighter und vor allem: Lippenstift. Aber zuerst trage ich wie immer Concealer über die Augenringen und auf den Unreinheiten auf. Danach ebne ich das Gesicht mit Foundation und ein wenig Puder. Beim Weggehen kommt auf jeden Fall der schwarze Lidstrich zum Einsatz, den ich sonst zwar auch meist im Alltag trage, nur im Sommer eher darauf  verzichte. Mascara darf niemals fehlen und mittlerweile kann ich auch auf Bronzer nicht mehr verzichten. Davon gibt es aber ein bisschen mehr für das Abend-Make-Up. Highlighter darf auf den Wangenknochen, über der Oberlippe und unter den Augenbrauen auch nicht fehlen. Im Alltag trage ich Lippenstift recht selten, weil es mir einfach zu auffällig und manchmal auch etwas umständlich ist. Aber zum Feiern kommt er auf jeden Fall zum Einsatz. War es vor kurzem eigentlich nur Hot Tahiti, den ich auf den Lippen trug, kamen jetzt noch drei neue dazu.

"You are gorgeous" von Stradivarius
"Funny" von Astor (Heid Klum Kollektion)
"Russian Red" von MAC
Und woher bekomme ich denn den ganzen Kram, den wir zum ins Szene setzen (schön sind wir nämlich alle schon!) unserer Gesichter benötigen? Abgesehen von den überall bekannten Parfümerien, gibt es nämlich noch die Stadt-Parfümerie Pieper. Als ich neulich auf der Suche nach einem Benefit Kit war und nirgendwo fündig wurde (überall ausverkauft!), meinte eine Freundin ich solle es doch mal bei der Parfümerie Pieper probieren. Und ich nur so: WAAAS? Hört sich an wie ein kleiner, schnuckliger Familienbetrieb, der jetzt aber nicht so die große Auswahl hat. Dachte ich. Nun ja, mit dem Familienbetrieb hatte ich recht. Dahinter steckt nämlich die Familie Pieper, die mittlerweile richtig viele Geschäfte eröffnet hat. Bisher aber leider nur in Niedersachsen und NRW. ABER ich bin ja trotzdem an mein auserwähltes Produkt gekommen, denn es gibt auch einen Online Shop, ha! Wie auch in anderen bekannten Parfumläden und Onlineshops gibt es dort eben doch eine riesige Auswahl an Düften, Make-Up und Pflegeprodukten. Aber der Pieperbetrieb zeichnet sich außerdem noch durch seinen Nachhaltigkeitsgedanken aus. Jedenfalls bin ich damals nicht gleich fündig geworden, weil das Produkt auch ausverkauft war, aber ich konnte es mir vormerken und habe direkt eine Mail bekommen, sobald es wieder online war. Perfekt. Und der Versand war auch noch richtig schnell. Ich habe euch mal eine kleine Collage zusammengestellt mit einigen Produkten, die ich verwendet habe.
 
 Hoola Bronzer // MeMeMe Highlighter // Mac "Russian Red" // Stradivarius "You are gorgeous" // Sensai Liquid Eyeliner // Astor Heidi Klum "Funny" (die zwei unverlinkten Lippenstifte bekommt ihr einmal direkt im Laden von Stradivarius und den Astor Lippenstift im Drogeriemarkt)


* mit freundlicher Unterstützung der Stadt-Parfümerie Pieper




1 Kommentar :

  1. Der Lippenstift steht dir super :)
    Sieht richtig gut aus!

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen