What's in my Koffer für zwei Monate. #mariainstrasbourg

Dieser Post wurde von euch angefragt und die Fotos sind schon seit Anfang Mai auf dem Laptop, aber so richtig kam ich hier doch noch nicht zum Bloggen. Außer natürlich die vorbereiteten Posts und die reinen Textbeiträge. Das war eine der größeren Herausforderungen für mich: für zwei Monate packen. Und was für Wetter Anfang Mai war wisst ihr ja selber. Deshalb musste ich für Frühling, Sommer und Herbst gleichzeitig packen. Aber trotzdem so wenig wie möglich, denn immerhin möcht ich ja noch shoppen gehen und mich nicht zu Tode tragen. Naja. Ich war ja nun aber am Wochenende in der Heimat auf der Hochzeit einer Freundin und da habe ich schon ein paar Sachen wieder mitgenommen, die ich nun wirklich nicht brauche, aber vorher trotzdem einpackte. Deshalb voila: alles was ich an Klamotten (außer Socken, Utnerwäsche und so, ne?) und Accessoires so mitgenommen habe.
(v.l.n.r): 1 langärmliges Oberteil, 5 T-Shirts, 3 Shorts, 1 Leggings, 1 Pullover, 1 blaue Jeans, 1 schwarze Jeans, 1 schwarzer Basicrock. Zu viele Shorts (bisher) sind es auf jeden Fall, da ich auf Arbeit nicht mit so kurzen Hosen herumrennen kann. Deshalb hab ich die gepunktete erstmal wieder mit nach Hause genommen. Der Rest war klug gepackt und der Pullover war Anfang Mai auch sehr gut.
Die Lederjacke und den dicken Schal habe ich in den letzten zwei Wochen jeden Tag getragen. Es war ja doch noch sehr windig und frisch. Die Jeansjacke wird glaube ich aber jetzt sehr viel getragen, das Tuch ist auch gut für morgens auf dem Fahrrad.
1 Oversizeblazerjacke, 3 Blusen ohne Ärmel, 3 Blusen mit 3/4 Ärmeln. Den Blazer hatte ich komischerweise hier noch gar nicht an, obwohl ich den so mag. Aber unter die Lederjacke passt er einfach nicht, das wird zu eng. Alle Bluse habe ich schon getragen, außer der schwarzen (oben) und der rosafarbenen (unten), weil die für's Büro nicht so gut sind, sondern eher zum Weggehen. 
1 Paar Chelseaboots, 2 Paar Balerinas, 1 mittelgroße Tasche, 1 kleine Tasche. Bisher kamen nur die Boots und die kleine Tasche zum Einsatz. Aber mit dem besseren Wetter kommt auch die Ballerinazeit. Was ich noch sagen muss: mittlerweile habe ich schon zwei neue Paar Schuhe (1x Ballerinas für die Hochzeit und 1x Espandrillos) gekauft. Ähm.
Ganz viel Schmuck, meinen Shopper und den Gänseblümchenkimono. Auf jeden Fall habe ich zu viel Schmuck mitgenommen. Irgendwie trage ich zur Zeit überhaupt keinen. Die Tasche habe ich bisher jeden Tag benutzt und auf das Tragen des Kimonos freue ich mich schon. Perfekt für die nächsten Sommertage.
Ähem, da war ich wohl etwas übermotiviert. Sportsachen. "Vielleicht finde ich ja hier Gefallen am Joggen." Ja, genau. Genau aus diesem Grund habe ich am Wochenende die Turnschuhe wieder mitgenommen. Sie nehmen einfach zu viel Platz weg und im Sommer sind sie zu warm. Sport mache ich hier eh nicht, außer vielleicht mal n paar Youtubevideos, aber da brauche ich die Turnschuhe nicht.

Sooo, das war's schon. Mir fällt aber gerade auf, dass auf dem Foto mein Kapuzencardigan fehlt, den hatte ich wohl beim Fotos machen an. Mittlerweile sind auch ein paar Sachen dazu gekommen, wie z.B. eine Bluse, ein Shirt, 1 Paar Ballerinas (Hochzeit), 1 Paar Espandrillos, 1 Kette, 1 Kleid (Hochzeit) und eine Tasche, die ich bei einem Gewinnspiel von Silk and Salt gewonnen habe. Aber das zeige ich euch auf jeden Fall alles noch. :)
Im Grunde finde ich, habe ich ganz gut gepackt. Nur mir etwas zu basiclastig, deshalb war ich auch shoppen. :D Was sagt ihr dazu? Zu viel oder zu wenig für  die zwei Monate? Übrigens habe ich zwei Koffer mit (einen kleinen und einen mittleren) und neben den Klamotten waren da noch meine ganzen Pflege- und Schminksachen, mein Laptop und meine Kamera drin. Die Koffer waren so schwer und ich hoffe, dass ich Anfang Juni meiner Familie schon wieder was mitgeben kann, was ich dann doch nicht so oft anhatte, damit die Koffer auf dem Rückweg nicht platzen. Die Rückfahrkarte für den 1.7. habe ich jetzt übrigens auch gekauft. Verrückt. Dabei bin ich doch gerade erst angekommen.


Kommentare :

  1. Auf jeden Fall vernünftig gepackt und ziemlich interessant! :)
    Woher ist denn der Gänseblümchenkimono?

    AntwortenLöschen
  2. Rundrum ne super Wahl getroffen für das doch recht schwankende Wetter. Jetzt wirds ja hoffentlich schön bleiben. Aber das ist echt nicht so leicht, für die doch recht lange Zeit und das unbeständige Wetter die richtigen Sachen einzupacken. Ich denk du hast da echt die richtigen Sache mit um sowohl immer wettergerecht als auch durchaus sehr schön angezogen zu sein. Ich find vor allem die Jackenwahl top, bzw den ganzen Inhalt von Bild Nummer 2 :-) Und gerade Basiclastig ist bei sowas ja wichtig, damit hat man einfach die meisten Möglichkeiten.

    AntwortenLöschen
  3. Cooler Post, mich interessieren solche Sachen immer :)

    AntwortenLöschen
  4. interessanter Post & richtig schöne Sachen! :)

    lg mylifeisntalwaysawesome

    AntwortenLöschen
  5. ogott, mit so wenig könnte ich nieee auskommen ;D ich bin ein kofferpackmonster:DD
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen