Mimimi.

Seit Mittwoch liege ich nun Tag und Nacht in meinem Bett. Das Zimmer ist abgedunkelt, damit die Hitze bloß nicht noch mehr in die Wohnung eindringt. Kranksein ist schon echt nicht schön, aber bei 35 Grad? Oh maaaann. Dann war ich zum ersten Mal im Ausland beim Arzt. Obwohl ich schon 10 Monate am Stück und 6 Monate am Stück in Frankreich war, konnte ich die Arztbesuche immer umgehen. Ich bin einfach direkt in die Apotheke gegangen und hab denen erzählt was ich habe und die gaben mir die Medikamente. Fertig. Nun arbeite ich hier aber und brauche natürlich ein Attest. Die anderen sagten mir, ich solle einfach nach Kehl (3 Minuten Zugfahrt) zum Arzt gehen, weil es in Deutschland ist und daher ja einfacher wegen Versicherung und so. Aber ehrlich? Mir ging es Mittwoch so beschissen, ich war froh es überhaupt in die Küche zu schaffen, da konnte ich mir nicht vorstellen zum Bahnhof zu gehen, den Zug nach Kehl zu nehmen und dort einen Arzt zu finden, der mich untersucht. Deshalb ging ich hier einmal um die Ecke zum Arzt. Es war so unkompliziert und ich war so dankbar dafür. Ich weiß nur wie kompliziert es in Erfurt ist zur Zeit einen Arzt in der Innenstadt zu finden. Man wird weggeschickt, weil sie keine neuen Patienten mehr aufnehmen, so dass man letztendlich ins Krankenhaus muss. Wegen Halsschmerzen. Aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls ging ich hier zum Arzt nebenan und suchte vergeblich die Sprechstundenhilfe und setzte mich einfach ins Wartezimmer. Zehn Minuten später kam ich dran. Er bot mir an auf deutsch zu sprechen, aber ich meinte, dass es noch auf frz geht und ich Bescheid gebe, falls ich etwas nicht verstehe. So nach 5 Minuten in den Hals gucken, abhören und Blutdruck messen, meinte er ich habe eine leichte Angina und er schreibt mich bis einschließlich Freitag krank. Das macht dann 23 Euro. Wuhuuu. Ich bekomme das Geld ja von meiner Versicherung wieder, aber schon krass, ne? 23 Euro in fünf Minuten! Wow. Aber mir war alles egal, ich wollte einfach nur so schnell wie möglich in mein Bett. Alles in allem war ich also mit dem Arztbesuch sehr zufrieden, schon allein, dass ich innerhalb von zehn Minuten dran kam und nicht wie in Erfurt fast zwei oder drei Stunden im Wartezimmer verweilen muss. Allerdings fand ich etwas seltsam welche Medikamente ich bei einer leichten Angina nehmen sollte: alle vier Stunden im Wechsel Ibuprofen und Paracetamol. What? Ich habe weder Kopf- oder Gliederschmerzen, noch Fieber. Ich meinte dann, ich hätte das alles zu Hause. Aber genommen hab ich's jetzt nicht, ich find das etwas unnütz. Zum Glück hab ich meinen kleinen Medizinschrank von zu Hause mit nach Strasbourg genommen und mich dann selbst mit Lemocin und Grippostat versorgt. :D Die Halsschmerzen sind weg, ich fühle mich nur noch ein wenig ko. Warum ich euch die Geschichte hier erzähle weiß ich auch nicht so genau. Die Hitze, die Krankheit, was weiß ich. Hier noch zwei Fotos, die absolut überhaupt nichts mit meinem Geschreibe zu tun haben. Voilà.
Sonnenbrille von C&A

Klischeebloggerfoto: rosa, Macarons und Überbelichtung.

Drückt mir die Daumen, dass ich morgen wieder halbwegs fit bin und ich das Treffen mit Romy nicht absagen muss, die mich eigentlich hier besuchen wollte. :(

Kommentare :

  1. Oh da waren wir ja fast gleichzeitig krank. Mich hat es am Sonntag voll erwischt und wir weilten zu der zeit noch in Düsseldorf. Die Rückfahrt nach Heilbronn war dann echt zum kotzen, besonders ohne Klimaanlage- wegen der bin ich erst krank geworden.
    Paracetamol hat bei mir sehr gut geholfen, auch wenn ich kein Fieber hatte. Wieso du das im Wechsel nehmen solltest, verstehe ich aber auch nicht ganz. Hoffe du bist nun wieder auf den Beinen!

    LG Sooyoona

    AntwortenLöschen
  2. Oh, gute Besserung dir! :* Hoffe es geht die besser :)

    Liebe Grüße ♥
    PS: Hättest du denn Lust an meinem Gewinnspiel teilzunehmen? Da kannst du ein 50€-Gutschein von DefShop gewinnen :)
    http://www.hang-tmlss.de/2014/06/birthday-giveaway-defshop.html

    AntwortenLöschen
  3. oha 23€ für so eine -ich sag mal - larifari behandlung find ich auch hart. hoffentlich geht es dir bald besser
    bei dem wetter krank sein ist echt unangenehm

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen