Shopping Verbot

Seit genau einem Jahr gibt es nun die Rubrik "Was war neu im ... ?", in der ich auf meine Einkäufe des vorigen Monats zurückblicke und diese reflektiere. Habe ich viel eingekauft? Habe ich mir die Einkäufe gut überlegt oder hat mich der niedrige Preis verführt? Ich habe nun mal jeden einzelnen Monat zusammen gerechnet wie viel ich ausgegeben habe und bin fast umgekippt. So viel Geld gebe ich im Monat für Klamotten aus? Und das sind ja keine teuren Dinge, sondern H&M, New Yorker, Orsay und so weiter. Zwar habe ich jeden Monat unter 100 Euro ausgegeben, aber ich bin trotzdem irgendwie geschockt. Für andere ist das vielleicht überhaupt nicht viel, aber ich muss auf jeden Fall kürzer treten. Im letzten Jahr hatte ich einen Nebenjob bis diesen März, so dass da kein Geldproblem bestand. Nur ab diesem Monat sieht das alles anders aus: ich habe keinen Nebenjob mehr und habe mehr fixe (!) Ausgaben als Einnahmen. Ich habe zwar noch Erspartes von meinen Jobs (Arte und ein wenig Orsay), allerdings führe ich auch eine Fernbeziehung und möchte auch ab und zu mal etwas mit Freunden unternehmen. Deshalb mache ich jetzt beim Shoppen Abstriche. Im September möchte ich GAR NICHTS kaufen und ab Oktober möchte ich wieder mehr darauf achten, was ich kaufe und nicht viel ausgeben. Ab Oktober möchte ich langsam mein Kaufverhalten ändern und versuchen nur noch Dinge zu kaufen, die ich BRAUCHE. Die ich in dieser Art und Weise wirklich noch gar nicht besitze, um eventuell auch mal Geld beiseite legen zu können, um mir etwas teures leisten zu können. Schon beim Rückblicken auf die Einkäufe des letzten Jahres ist mir aufgefallen, wie viele Klamotten ich davon schon wieder auf Kleiderkreisel gestellt habe. Deshalb wird das jetzt in Angriff genommen. Ich weiß, dass es ab Oktober von jetzt auf heute nicht so klappen wird, aber wenigstens langsam. :D Jetzt gilt erst einmal nichts kaufen. 

Klamotten:
Im Monat September darf ich mir nichts an Klamotten, Accessoires, Schuhen usw. kaufen. Es sei denn, es sollte etwas kaputt gehen, was ich so nicht mehr besitze. Zum Beispiel habe ich nur eine Winterjacke, eine schwarze und eine blaue Jeans. Ich gehe aber nicht davon aus, dass in vier Wochen irgendwas kaputt gehen sollte (hoffe ich zumindest! :D) Ausnahme: Tauschen!

Kosmetik- und Pflegeprodukte:
Kommen wir zum nächsten Teil. Das Kaufverbot bezieht sich auch auf diese Kategorie, doch hier möchte ich nicht nur im September verzichten, sondern so lang wie möglich. Ich habe vor einigen Jahren bereits am Projekt "Kosmetik Kill" teilgenommen. Hierbei ging es darum, dass erst einmal alle Produkte, die sich bei uns so ansammeln, aufgebraucht werden müssen, bevor man sich wieder etwas neues kauft. Das hatte ich auch durchgezogen und alles aufgebraucht. Nun haben sich z.B. wieder jede Menge Duschgels bei mir angesammelt. Ich habe HIER (unter AUFGEBRAUCHT) eine Liste mit allen Produkten, die ich gerade besitze und werde immer fleißig wegstreichen, sobald ich etwas aufgebraucht habe.
Schminke beziehe ich in den Kosmetik Kill nicht mit ein, da man einfach Nagellacke oder Lippenstifte  so gut wie nie aufbraucht und ja auch verschiedene Farben haben möchte. Allerdings werde ich im September auch hier nichts kaufen dürfen.

Warum teile ich das mit euch?
Zum einen habt ihr dadurch die Kontrolle über mich und passt auf, dass ich auch wirklich nichts kaufe. ;D Zum anderen wünscht ihr euch sehr oft irgendwelche Hauls und die wird es einfach dadurch nicht mehr so oft geben. Irgendwie finde ich es auch unnormal, dass ich mir so viele Klamotten im Monat gekauft habe und doch sehe ich im Vergleich zu anderen Bloggern, dass ich gar nicht mal sooo viel kaufe. Dass wir nicht so viele Klamotten brauchen, ist klar. Aber wenn ich irgendwo lese "Ich habe in meinem Kleiderschrank gewühlt und einen Pullover entdeckt, den ich so geliebt habe, aber ganz vergessen hatte, dass ich den besitze." SRSLY? Ich meine dann kann es ja kein Lieblingsteil gewesen sein, wenn man es vergisst, oder? Gut, es gibt noch die Blogger, die hauptberuflich bloggen und auch jede Menge Klamotten zugeschickt bekommen. Nun ist das deren Beruf und zählt hier nicht dazu. (; Aber auf mich bezogen, finde ich sollte es nicht normal sein, dass ich so viel Geld pro Monat für Klamotten ausgebe. Abgesehen davon, könnte ich es mir eh nicht mehr leisten, aber irgendwann verdiene ich ja auch mal wieder Geld (hoffentlich, haha) und auch dann möchte ich nicht mehr wie verrückt kaufen, kaufen, kaufen. 

Puhhh, das war's erst einmal. Langer Text für so ein Shoppingverbot. :D Wie steht ihr zu dem Ganzen? Könnt ihr das nachvollziehen, denkt ihr selbst auch drüber nach? Oder sagt ihr: Klamotten sind mein Hobby, dafür gebe ich gern viel Geld aus? Ich bin auf eure Meinungen gespannt. :)

Kommentare :

  1. Finde die Aktion super! Hab ich auch vor 1,5 Jahren mal gemacht (bei mir sind es weniger die Klamotten - auch, aber eine Mischung aus Büchern, Klamotten und so Kram wie Geschirr(!) :D), seitdem kaufe ich eh viel weniger und vor allem bewusster!! Ich geb dann lieber mal mehr Geld aus für schöne, etwas teurere Kleidung, die lange hält und zeitlos ist, oder kauf mal was vom Secondhand, da kriegt man ja teilweise für unter 10 Euro coole Teile!
    Liebe Grüße und gutes Gelingen für dein Vorhaben ;)

    AntwortenLöschen
  2. das ist eine tolle idee- so geht es mir auch. ich kaufe nur noch dinge die qualitativ gut sind u ich wirklich brauche- der rest wird weiterverkauft. wirklcih schlimm, was da zusammen kommt wenn man es ausrechnet :-/ liebste grüße an dich,
    Maren Anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee super! Und ich denke, dass ich das auch einmal durchziehen muss! Wahrscheinlich werde ich es ab Oktober durchziehen, da ich diesen Monat noch neue Möbel kaufen muss! Aber du hast mich in jedem Fall angesteckt und ich werde es auch versuchen und berichten wie es dann bei mir gelaufen ist! (:

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ist das nicht der Wahnsinn, wie schnell und stark man in den "Kaufrausch" gerät?! Kein Wunder, dass dabei solche Summe draufgehen!
    Eine gewisse Einschränkung kann ich da wirklich nur empfehlen. Ich kann hier zwar nicht als Paradebeispiel dienen - so als Bloggeranfängerin erst recht - aber ich versuche mich an ein gewisses Limit im Monat zu halten und den Kauf zu reflektieren. SecondHand ist da auch eine gute Adresse.
    Und bei Kosmetik finde ich die "Store your Stash" und die Kill-me-Projekte super. Mache auch einen auf meinem Blog.
    Dir dann viel Erfolg dabei. Und bleib stark! Das verführerisch bunte Kleidungsstück auf der Kleiderstange wird schon warten können ;) Ein Abendessen mit Freunden ist da viieel befriedigender!

    AntwortenLöschen
  5. Ich versteh dich so so so gut!!!!!
    Ich hab mich bei Kleiderkreisel angemeldet und sehe grade wie mein Geld einfach nur so dahinfliegt!
    Hab schon beschlossen, dass ich jetzt aufhören werde dort einzukaufen! Das ist furchtbar :D
    Hab mir auch eine App zugelegt, die meine Finanzen aufzeichnet, kann da eintrage wie viel ich ausgebe & einnehme und huuuui, da hab ich ja viel zu viel ausgegeben :D
    Das ist eine schöne Schocktherapie, kann ich nur empfehlen :D

    Ich mach jetzt einfach mal mit bei deinem 'Ich kaufe im september nichts mehr' - mal schauen wie das funktioniert :D
    Gleiches wird bei 'Kill-me' ablaufen :P

    Grüßlis <3
    Julia
    Stillifly.blogspot.de

    ( Finde deinen Blog übrigens sehr sehr schön! :) )

    AntwortenLöschen