It's a Burger kinda thing. (Teil 1: Strasbourg, Erfurt, Halle)

Dass ich Burger mag, müsste zumindest meinen Followern auf Instagram oder Twitter bekannt sein. Da ich in diesem Jahr einige Burgerläden ausprobiert habe und auch in verschiedenen Städten war, dachte ich mir, ich mach mal eine kleine Zusammenfassung. Wenn ich schon nicht dazu komme euch mit aktuellen Bildern zu versorge, fand ich die Burgersammlung als eine gute Alternative. Leider, leider konnte ich noch nicht all zu viele supermegaobertolle Burger probieren, da es hier in der Umgebung noch nicht so eine große Auswahl gibt, aber trotzdem waren vor allem woanders richtig gute Burger dabei. Seht selbst. :)
Oh là là. Fangen wir gleich mal mit dem Besten an! Das Le Pied de Mammouth in Strasbourg ist der Wahnsinn und die Burger erst. Ich muss allerdings gestehen, dass ich ausschließlich den Cheeseburger (Le Jazzy) probierte, obwohl es einige richtig tolle Burger auf der Karte gibt. Aber ich bleib da irgendwie am liebsten beim Klassiker. Das Fleisch schmeckt grandios, der Käse ist darauf zerschmolzen und ansonsten hält er sich eher zurück was die Beilagen betrifft. Die Pommes und vor allem das selbstgemachte Ketchup sind zudem noch sososo gut! Nur zu empfehlen! Es gibt zwei Filialen davon in Strasbourg. Erkundigt euch vorher wegen der Öffnungszeiten auf der Facebookseite, da die Öffnungszeiten unterschiedlich sind.
Auf der linken Seite seht ihr den Cheeseburger aus dem Piano Deux. Der Burger war lecker, das Fleisch gut, leider war das Brötchen nicht so ganz nach meinem Geschmack, da es den Rest des Burgers so verschluckt hat. Die Pommes waren gut, leider aber etwas teurer. Rechts den Burger gab es im 231 Street in Strasbourg, was eher eine Art Imbiss ist, wie man vielleicht auch an der Aufmachung sieht. Der Burger war für den günstigen Preis wirklich gut und die Pommes auch. Leider war der Typ dort unglaublich mies drauf. :D
Als in Halle das Burgeramt aufmachte, war ich völlig aus dem Häuschen. EIN BURGERLADEN und das endlich mal in einer Stadt, in der ich auch öfter bin. Der erste Burger dort war wirklich richtig gut, die Pommes sowieso und die Preise auch. Leider war ich später nicht mehr so begeistert, ich weiß nicht, ob sie irgendwas geändert haben. Der Burger im Café N8 ist leider nicht so zu empfehlen, aber das sieht man ja schon auf dem Foto. Das Brötchen war gut, das Fleisch glaube ich auch, allerdings schwamm alles in Barbecuesoße und danach hat der Burger eben auch nur geschmeckt. Die Pommes waren gut.
Erfurt hat leider auch kaum etwas an Burgerläden zu bieten. Vor einiger Zeit gab es einen Burgerladen, der aber nach kurzer Zeit schließen musste. Die Burger waren aber auch nicht so doll, dafür die Pommes und das selbstgemachte Ketchup umso mehr. Mittlerweile gibt es jetzt den Mr. Rabbits Burgerladen in Erfurt. Dort war ich auch schon, aber stand jedes (!!) Mal vor verschlossener Tür, weil sich deren Öffnungszeiten auf der Facebookseite total widersprechen und naja, jetzt hab ich keine Lust mehr. :D Aber kommen wir zu den Burgern auf den Fotos. Auf der linken Seite findet ihr einen vegetarischen Burger aus dem Green Republic. War auf jeden Fall gut. Ich find nur, dass die vegetarischen Burger meist fettiger sind als die mit Fleisch (besser als zu trocken, aber naja) und das mag ich nicht ganz so. Die Pommes waren etwas zu salzig, wären aber bestimmt total gewesen. Schade. Den anderen Burger (rechts) aß ich im Double B. Dafür, dass sie nicht auf Burger spezialisiert sind (sondern auf Bier...), war er in Ordnung. Aber ich würde ihn nicht nochmal bestellen. Zu viel Salat, Käse schmeckte nicht, Fleisch war ok.

Das war der erste Teil meiner Burgersammlung. Im nächsten Teil zeige ich Burger aus Berlin, Hamburg, nochmal Erfurt und selbstgemachte, vegetarische Burger. :)

Kommentare :

  1. Schade, ich dachte, ich krieg jetzt ein paar super Erfurt Tipps :D Aber Green Republic fand ich selbst super lecker, leider ein bisschen teuer. In Jena gibts tatsächlich bessere Burger ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach naja. Aber weiter testen zu müssen hat ja auch seine Vorteile :D Lecker Burger...
      In Jena kann man sehr gut bei der Foodbox (das ist so ein Imbissstand) essen, da gibts ganz viele verschiedene vegetarische Burger. Ansonsten gibts das Cheers, das ist so eine Sportsbar, da sind die Burger auch sehr lecker, genauso wie beim Mexikaner (El Sombrero heißt der, glaube ich). Und vor Kurzem hat ein neuer Burgerladen aufgemacht, der Burger Store. Die Burger sind ganz okay, und es gibt super leckere Pommes, auch Süßkartoffelpommes :)

      Löschen
  2. oh auf Burger stehe ich ja auch total. Leider ist die allerallerallerbeste Möglichkeit in Ilmenau Burger zu essen nicht mehr da. :( Unser Ungar hat einfach die geilsten Burger gemacht und das auch noch zu einem Spottpreis. Das war einfach nicht zu toppen. Leider mussten sie schließen und nun muss meist die studentische Grillstube herhalten.
    Ich habe gehört, dass die Burger im Übersee in Erfurt auch sehr gut sein sollen? Von dem neuen Burgerladen habe ich noch nie gehört, da muss ich unbedingt hin! Aber blöde Öffnungszeiten bzw. Fehlinformationen sind natürlich nicht gerade kundenfreundlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm ne so wie ich das verstanden habe, immer Donnerstags ab 11:00 Uhr und Freitag & Samstag ab 17:00 Uhr. Dienstags ist nicht regelmäßig offen ;) Vielleicht probiere ich das Freitag gleich mal aus, falls dafür noch Zeit bleibt :)

      Löschen
  3. Ah wie cool ist das denn! Ein Burgerpost! Gefällt mir sehr gut!
    Und nach den ganzen Bildern habe ich jetzt wirklich unglaublich Lust auf einen Burger! :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen