Türchen Nummer 15: Snowman-Nails [Die Weihnachtsschmiede]

15.12.2014 · 3 Kommentare ·  , , ,
Heute ist es soweit, ich öffne das 15. Türchen in der Weihnachtsschmiede! Falls ihr noch nicht Gefällt mir geklickt habt, könnt ihr das noch immer HIER tun und euch erwarten bis Weihnachten einige Überraschungen. Heute bin ich an der Reihe und ich habe mich ganz mutig an ein, naja, Naildesign getraut. Ich bin wirklich nicht die größte Künstlerin was so etwas betrifft. Aber genau das passt prima. Denn ich wollte mal etwas Einfaches ausprobieren, was eben jeder, ohne großartige künstlerische Fähigkeiten und Werkzeug hinbekommen kann. Deshalb entschied ich mich für einen Schneemann (ich habe mich bei Pinterest inspirieren lassen). Also, seid gewarnt: euch erwartet hier nicht das perfekte Nailart-Design, wenn man überhaupt von 'Art' reden kann. Haha. :)
Ihr braucht für dieses Design: weißen Lack (ich habe hier Tip Whiteliner genommen, was ich auch empfehlen kann, da es viel einfach mit dem dünnen Pinsel ist!), schwarzen Lack, orangefarbenen Lack. Der Rest der Farben ist euch überlassen, ich habe fliederfarbenen Lack als Untergrund genommen (Original war es hellblau - besitze ich aber nicht) und eine Farbe für den Schal - auch hier könnt ihr nehmen, was euch am besten gefällt. Ansonsten war mir dieses Teil (ich weiß den Namen nicht) von Essence, womit man präzise Punkte machen kann, eine sehr große Hilfe. Wer keinen Tip Whiteliner, sondern einen normalen weißen Lack hat, kann ich empfehlen noch ein Schwämmchen zu Hilfe zu nehmen.
(v.l.n.r. Essie - Angora Cardi, LCN - Black, Essie - Orange it's obvious, Manhattan - 11a, p2 - adore me)
Zuerst lackiert ihr eure Nägel in einer hellen, unauffälligen Farbe und lasst sie ausreichend trocknen!
Als nächstes müsst ihr euch entscheiden wie rum der Schneemann sein soll. Ich habe mich dafür entschieden, dass ich den Schneemann aus meiner Sicht richtig herum sehe. Auf die drei mittleren Finger kommen also die großen Schneekugeln. Achtet beim Kopf darauf, dass ihr noch circa die Hälfte des Nagels freilasst, um Platz für den Hut zu haben. Auf den kleinen Finger und den Daumen habe ich noch kleine Schneeflöckchen getupft. Auch hier solltet ihr den Lack wieder ordentlich trocknen lassen.
Zum Schluss kommt das Werkzeug zum Einsatz. Um den Hut, die Augen, den Mund und die Knöpfe zu malen, habe ich zunächst einen Klecks schwarze Farbe auf ein Stück Papier gegeben und habe dann diesen Stift mit der großen Kugelspitze eingetunkt und damit alles gemalt, was wirklich recht einfach war. Dasselbe wiederholt ihr mit dem Orange für die Nase und der Farbe für den Schal. Das war's schon. :)
Zum Schluss, nachdem alle Farben gut getrocknet sind, noch einmal mit einem Überlack drüber und alles ist fertig. Ich habe recht kleine Finger und dementsprechend kleine Fingernägel, aber es hat gerade so gepasst. Wer also NOCH kleiner Fingernägel als ich hat, sollte auf den Schneemann verzichten, es sei denn ihr habt eine sehr ruhige Hand. :)

Ich hoffe euch hat es gefallen! Wenn ihr mögt, könnt ihr noch bei Ariane vorbeigucken, die gestern das Türchen öffnete und morgen dürft ihr auf keinen Fall Steffis 16. Türchen verpassen! :)
  1. Das ist ja eine niedliche Idee *_* Aber ich glaube, ich könnte nicht so filigran an meinen Nägeln rum pinseln :D

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja süß :)
    Und dieses goldene Lamettakram glitzert so schön auf den Fotos :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Mein Nägel brechen ja pünktlich zu Weihnachten wieder ab. Wahrscheinlich haben sie Angst vor meinen Nail-Art-Künsten.

    AntwortenLöschen