How to style: rückenfreie Oberteile.

Switchen wir mal schnell zum Sommer. Oder meinetwegen auch einfach auf eine Party, auf der ihr euer neues, rückenfreies Top zeigen wollt. Denn so ein wenig rückenfrei, das mag ich schon sehr. Ich bin nämlich weniger der Typ Mensch, der vorn Ausschnitt zeigt. Das Problem, das aber eben rückenfreie Oberteile mit sich bringen, ist die BH-Frage. Natürlich kann man den einfach weglassen, aber hier bin ich dann der Typ Mensch, der sich ohne BH komplett nackig fühlt und dieses Gefühl mag ich in der Öffentlichkeit nicht so ganz. :D Dann kam ich neulich schon auf die glorreiche Idee dieses Problem einfach mit hübschen Sport BHs zu lösen (klick). Aber für etwas schickere Anlässe hatte ich trotzdem nichts da. Vor einiger Zeit bekam ich von den beiden Schwestern Anna und Bea ein kleines Päckchen mit kleinen braLink Schätzen darin.
Das Ganze funktioniert folgendermaßen: ihr könnt euch zunächst einen schlichten BH aussuchen (champagnerfarben oder schwarz). Dieser ist hinten etwas breiter und hat mehrere Ösen. Denn statt der normalen BH-Schnalle am Rücken spannt man einfach diese Rückenteile daran, die genauso befestigt werden wie BHs eben auch. Nur dass sie hübscher aussehen. Ich habe mich für die Paillettenteile in schwarz und bronze entschieden. Im Onlineshop gibt es aber auch noch welche mit Muster oder ganz schlicht gehaltene Rückenteile.
Auf den Fotos seht ihr jetzt nur das bronzefarbene Teil in Aktion, was auch mein Liebling ist. Egal ob zu meinem weißen Oberteil oder eben auch zum schwarzen Top mit transparentem Rückenteil passt das ziemlich gut. Vom Tragekomfort finde ich es ganz bequem, wenn allerdings die Pailletten blöd liegen, können die auch mal leicht kratzen, das ist ein bisschen schade. Aber da muss man drauf achten. Ich hab übrigens auch den Hüpf- und Springtest gemacht und den haben die Rückenteile bestanden. :D
Hier zeige ich euch nochmal die Sport BH Variante, die mir auch voll gut gefällt! :)

Weißes Oberteil: COS
Schwarzes Top: Urban Outfitters
Sport BHs: Forever21
Mintfarbenes Top: Monki
Paillettenrückenteile: braLink



* Die Rückenteile und der dazugehörige BH wurden mir kosten- und bedingungslos zu Verfügung gestellt.

Kommentare :

  1. Ein super schöner Post. Kenne das Problem selbst, vor allem ganz oft beim feiern,wenn ich rückenfreie Kleider tragen möchte. Ich finde die dritte Variante wirklich unglaublich schön & würde sie selbst auch so tragen. Habe mir selbst Bh´s zugelegt, die ihren Verschluss ziemlich weit unten haben, damit man sie hinten nicht sieht oder durchsichtige gibt es auch :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. eine sehr schöne methode . danke für die tipps
    ich will oft rückenfrei tragen, kann aber unmöglich auf einen BH verzichten oder auf einen klebe-bh umsteigen. mit den süßen teilen kann man die träger sicher toll kaschieren **

    liebe grüße Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
  3. Wow, echt mal eine tolle Sache und ein schöner Hingucker :)
    Bisher fand ich rückenfreie Oberteile immer super schwer zu kombinieren, die hübschen "Bänder" sind definitiv eine super Option!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag ja auch gerne Rückenfreie oberteile, aber mit BH fand ich das immer doof und Ohne BH geht ab einer gewissen Oberweite einfach gar nicht. Super idee, muss ich mir definitiv merken!
    Liebe Grüße
    Tama von Tama the Unicorn

    AntwortenLöschen