5 Dinge, die Fashionblogger tun. [Frühlingsedition]

Shit fashionbloggers do. Es ist Frühling!! Schon bemerkt? Nicht so richtig? Dann seid ihr bestimmt nicht in der Fashionbloggerwelt unterwegs, denn dort müsste seit Mitte Januar nun auch der letzte mitbekommen haben, dass die sonnige Jahreszeit vor der Tür steht.  Denn nach Weihnachten (Geschenke-Hauls, Bloggeradventskalendergewinnspiele) und Neujahr (Silvesterglitzeroutfit, Neujahrsvorsätze) ist sofort Frühling in der Bloggerwelt. Die ersten Pastellfarben werden herausgeholt, korallfarbene Kissen dekoriert, Erdbeeren ins Müsli geschnibbelt, damit jeder bescheid weiß: Schluss mit Winter, Frühling it is! Woran man also erkennt, dass der offizielle Bloggerfrühling im Januar eingeläutet ist, merkt ihr an folgenden 5 Anzeichen:

1. Outfitshooting in Shirts und Röcken - trotz sehr kalten 3 Grad

2. Sie werfen ihre Jacke nur über. Ärmel? Fehlanzeige 
Ach und apropos frühlingshafte Outfits bei winterlichen Temperaturen. WENN Fashionblogger mal ihre Winterkleidung auspacken und sogar ihre Mäntel zeigen, dann schlüpfen sie nicht in ihre Ärmel, sondern werfen sich die Mäntel ganz elegant und äh unpraktisch über die Schultern. Hauptsache man sieht noch etwas vom #ootd. 
(Lieben Dank an Yasmin von inlovewith und Lena von leonie-loewenherz für die Bilder und dass sie auch über sich selbst lachen können < 3 )

3. Sie trinken Smoothies immer und überall.
Während im Winter vor allem die Schüssel  warmer Haferschleim, äh sorry, Porridge für das Instagramfrühstück herhalten musste, kommt mit dem Frühling die Zeit der fruchtigen und bunten Smoothies. Am liebsten in Kombination mit einem #fromwhereistand und den bereits erwähnten nackten Füßen in Ballerinas und Espandrillos, erhalten vor allem die Smoothies einer bestimmten Marke die meisten Klicks. 

4. Sie fotografieren Pastellnagellacke auf ihrem Schaffell.
Essielacke begleiten den Fashionblogger bereits das ganze Jahr über, aber im Frühling dürfen dann endlich wieder die zartpastelligen Töne auf die Nägel. Natürlich darf das Schaffell von Ikea nicht fehlen und ein wenig Überbelichtung inklusive tausend Weichmacherrosalichtfiltern sind natürlich nicht wegzudenken. (Leider kann ich mit keinem Schaffell dienen, aber der Teppich von Ikea sieht ja fast genauso aus - hauptsache weiß!)

5. Tulpen everywhere!
Bereits Anfang Februar werden die bunten Tulpensträuße fotografiert, auf Instagram gestellt und dienen dabei immer zur Deko, um ein Foto besonders frühlingshaft wirken zu lassen. Der neue Nagellack (von Essie!) wird gezeigt - Tulpen sind dabei. Die neue Deko soll jeder zu sehen bekommen - aber nicht ohne Tulpen! 
Jeder Haul, jede Routine, jeder neue Gegenstand, jedes Essen und Trinken wird mit einem Strauß Tulpen aufgewertet, wirklich ALLES. (Auch hier ein großes Danke an Franzi von zukkermaedchen für die beiden Dekotulpenfotos :)

Na los, gebt es zu! Ihr habt euch in dem ein oder anderen Punkt schon wieder erkannt! Wenn nicht sogar in allen fünf? Ich doch auch. Was wäre aber auch der Frühling ohne die Vorfreude darauf. Endlich weg mit den dicken Wollpullis, zeigt her eure Füßchen und bringt mit frischen Blumen wieder Farbe in das graue Wetter. Der Frühling wird eben ein bisschen eher und vor allem ein bisschen mehr in der Bloggerwelt zelebriert.

Der Blogpost ist Teil unserer Osteraktion. Schaut doch auch bei den anderen Mädels vorbei! Morgen gibt es ein paar Tipps für eure Osterdeko bei elastyle. :) 
Jessy – Kleidermädchen, Alyssa – Another Lovely Fashion Blog, Steffi – modiami, Maria – REDWINE Coloured Lips, Michaela – elastyle, Elisa – Zunder, Tamina – Fashionjudy, Julia – Des Belles Choses, Conny – Fashion Victress, Nadine – A lovely Crush






Disclaimer: Das soll kein Antifashionbloggerblogpost sein, denn ich schließe mich bei manchen hier aufgeführten Dingen garantiert nicht aus. Es ist schlicht und einfach ein klein wenig überspitzer Post über die Gewohnheiten der Fashionblogger im Frühling, der jede Menge Wahrheit enthält und über den hoffentlich jeder (mit-)lachen kann, so wie ich es tue und auch die liebe Yasmin, Lena und Franzi, die mir hierfür ihre Fotos zu Verfügung stellten. (Und ja! Sie wussten vorher worum es gehen wird ;)

Kommentare :

  1. nr. 4 ist absolut richtig, musste wirklich schmunzeln, als ich gleich 3 (!) instagram-posts untereinander mit schaffell im feed hatte.. herrlich :)

    AntwortenLöschen
  2. So witzig 😂 Wir Blogger haben schon ab und zu echt eine Meise

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, also ich bekenne mich zu Tulpen und frischen Outfits in Zeiten der 0 Grad Grenze :-D Der Rest trifft glücklicherweise nicht zu! Smoothies wenn nur selbst gemacht. Ich hab tatsächlich noch nie so nen fertigen getrunken! Wirklich eine geniale Postidee und auch ne super Umsetzung! find ich voll genial meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. haha so süss und witzig ;) also dann bin ich halt einfach keine fashion bloggerin, oder vielleicht noch nicht :P ich hasse die kälte so sehr, würde mir das nie antun (noch nicht) :D wobei bei mir schwieriger ist jemand zu finden, der mich bei solchen temperaturen fotografiert :P nagellacke benutze ich kaum (gel-nägel) und für tulpen hab ich ein zu grosses herz und kein grüner daumen, meine pflanzen oder blumen halten nicht zwei tagen :( deshallb lieber nicht! die einzigen die halten sind (seltsamerweise) meine vier orchideen. das reicht in meinem haus dann auch ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr witzig und zum Großteil auch wahrer Beitrag - hat mir super gut gefallen ☺
    Ich besitze noch keinen Essie-Nagellack, aber Fotos bei viel zu niedrigen Temperaturen habe ich auch schon gemacht :D

    Alles Liebe, Neele ♥
    www.royalcoeur.de

    AntwortenLöschen
  6. Der Post ist super schön geworden! Ich musste bei einigen Punkten echt schmunzeln, vor allem was die Blumen angeht :D

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    AntwortenLöschen
  7. Tulpen... ähm ja... Da bin ich wohl schuldig.
    Und auch die Outfits, die eigentlich noch zu kalt sind , kenn ich gut von mir.
    Essielacke auf Schaffell nur sehr selten und der Rest trifft nich zu bei mir!
    Wobei ich das Mantelphänomen auch schon beobachtet habe und ehrlich gesagt etwas witzig finde :)
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Oh gott, das erste haha :D Hab ich erst vor kurzem gemacht, jaja :D

    AntwortenLöschen
  9. Haha ich musste jetzt doch lachen :D

    Auch ein Grund warum ich kein Fashionblogger bin und lieber bei den Nägeln bleibe: ich hab keine Ahnung wie ich noch freundlich kucken soll wenn ich mir einen abfriere :S

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich musste gerad wirklich schmunzeln, weil mir einiges bekannt vorkommt bzw ich die letzte Zeit auf Blogs entdeckt habe =) guter Beitrag!
    liebe grüße mandy

    AntwortenLöschen
  11. du hast mir grade ein lächeln aufs gesicht gezaubert, der post ist toll. lg

    beautyliciousd.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöner und lustiger Post. Und ja, schuldig in fast allen Punkten ;) Liebe Grüße,
    Julie von http://juliesdresscode.de

    AntwortenLöschen
  13. Hmm Mist, Da stehen dauernd Blumen, im Frühling meist Tulpen, in der Vase. Und ich mache Bilder ohne! Verdammt ^-^ ich werd´s nie lernen ein echter Blogprofi zu sein.

    Naja ganz ehrlich, Die Bilder mögen ein bisschen verkitscht sein, zu hell, zu rosa, zu blumig. Aber sie sind eins: Balsam für´s Auge. Der kleine schöne Blick im grauen Alltag. Ich schau sie gern an, sehe durchaus (Blogger halt) den Hintergrund dabei, den ein Nichtblogger vielleicht nicht sehen kann. Trotzdem sind die Bilder sehr schön gemacht.

    Und dennoch, dein Post trifft den Nagel auf den Kopf. Das eine schließt ja nicht zwangsläufig das andere aus. :)

    Liebe (Oster-)grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  14. hihi, super genialer Post. Da wird mal die Bloggerwelt richtig auf die Schippe genommen, ohne böse zu sein. Teile ich direkt mal bei g+. Danke für den Lacher an diesem trüben Sonntag :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin kein Fashionblogger, das würde ich mich bei meiner Figur gar nicht trauen. Musste aber trotzdem schmunzeln. Die Jacke überzuwerfen ist dieses Jahr laut der Zeitschrift "Freundin" übrigens total in! LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  16. Haha, wie geil :D
    Du verarscht die ja voll - finde ich cool. Und ja, einzigartig ist heute keiner mehr. Aber Essie nervt! Das wird immer schlimmer. Und dabei gibt es auch so viele tolle andere Lacke. Und jden Tag so n Smoothie ist auch echt teuer. Hab mir neulich wieder einen gekauft und dachte: Jo, 2,38€ Aber man springt halt auf das Design ein. Da bin ich auch total oft so.^^

    Finde den Beitrag jedenfalls sehr cool :P

    AntwortenLöschen