Motivationstipps für regelmäßiges Sporttreiben im Alltag

Nicht noch ein Sport-Post, denkt ihr euch sicherlich gerade. Aaaaber doch. Denn machen wir uns nichts vor: Vorsätze sind noch immer nicht aus der Mode gekommen und der Start in ein neues Jahr bietet sich eben auch wunderbar dafür an etwas Neues auszuprobieren, gesünder und/oder sportlicher leben und was es nicht noch alles gibt. Meine genauen Vorsätze werde ich euch noch in einem anderen Post vorstellen. Aber ja, ich kann euch schon mal sagen: Sport gehört auch dazu. Zwar gehöre ich eigentlich nicht zu den Menschen, die sich „Mehr Sport treiben“ nur am Anfang des Jahres vornehmen. Denn lieber nehme ich mir Abschnitte vor, in denen ich etwas ändern möchte. So ging es mir im Sommer. Bis Juni 2015 habe ich mehr oder weniger regelmäßig Sport getrieben, aber mit der extremen Hitze hörte ich auf und naja, wenn man einmal aufgehört hat, ist es schwierig wieder reinzukommen. Dann kamen mit den sinkenden Temperaturen auch noch jede Menge Veränderungen auf mich zu, so dass Sport sowieso ganz hinten auf der To-Do Liste landete. Erst einmal umziehen, einrichten, in der neuen Stadt Fuß fassen und vor allem an den Arbeitsalltag gewöhnen. Im November war ich dann so weit. Ich wollte mich mit einer Freundin im Fitnessstudio anmelden. Doch auf dem Weg zum Sport wurde mein Rucksack geklaut. Selbst wenn ich danach noch einen klaren Kopf behalten hätte (habe ich nicht!), Sport war eh nicht mehr drin, weil im geklauten Rucksack meine Sportschuhe und liebsten Sportsachen drin waren. Das war's dann erstmal mit Sport für das Jahr 2015. Aber jetzt möchte ich unbedingt wieder ran, nur an Sportsachen hat mein Kleiderschrank leider nicht mehr viel zu bieten. Wollte ich zum Sport, müsste ich so los:
Jaaaa, es gibt viele, die gehen gern in ihren ausgebeulten Jogginghosen zum Sport, aber ich gehöre nicht dazu. Schöne Sportklamotten geben mir einen kräftigen Motivationsschub.

Außerdem wäre es schon besser das Fitnessstudio auch mit Schuhen zu betreten und nicht äh, barfuß. Ich habe ein wenig gestöbert und mit diesem Sport-Outfit würde ich direkt mit dem Sport durchstarten. Mein Wunsch-Outfit würde 180,53 Euro kosten, aber ich habe mit einem Gutscheincode nochmal 20%einsparen können und daher kostet das komplette Outfit nur noch 144,42 Euro. So, das Outfit steht.

Wert:                                    180,53 Euro
Ersparnis durch Gutschein:   36,11 Euro
_________________________________
Preis:                                    144,42 Euro


 Wie kann man sich noch zum Sport motivieren? 

Inspirieration holen!
Mir hilft Pinterest unglaublich dabei mich für Sport zu motivieren. Ich habe eine Pinnwand mit Motivationssprüchen und eine mit verschiedenen Workouts erstellt. Wenn ich also keine Lust habe auf Sport, sehe ich mir die Pinnwand an und schon kann es losgehen.
Eine Routine entwickeln und ein wenig tricksen!
Sport muss zur Routine werden. Ich würde erst einmal langsam anfangen und mir zwei feste Tage in der Woche suchen, an denen ich zum Sport gehen werde. Nehmen wir Dienstag und Donnerstag direkt nach der Arbeit: ich weiß jetzt, dass ich mir hierfür keinen anderen Termin legen kann und damit ich auch wirklich hingehe, nehme ich die Sportsachen am Morgen bereits mit zur Arbeit, um dann abends nicht nochmal nach Hause zu müssen. Denn wenn man einmal zu Hause ist, gerade im Winter, hat man oft nicht mehr so viel Lust sich nochmal in die Kälte zu stürzen, um Sport zu treiben.
Für das Durchhalten belohnen!
Wenn das immer noch nicht reicht, belohnt euch, wenn ihr durchhaltet. Aber halt! Nicht mit einem Burger mehr und auch nicht nach der ersten absolvierten Sportstunde.Wie wäre es damit? Nach jedem Training (mindestens intensive 30 Minuten), legt ihr einen Euro in eure Spardose und wenn ihr genug zusammen habt, könnt ihr euch was schönes kaufen. Klar, das dauert eine Weile, aber der Sport soll ja durchgezogen und in den Alltag integriert werden. Los geht’s!


* Hiermit nehme ich an der Alt-Gegen-Neu Challenge teil.

1 Kommentar :

  1. Hi! Ich gehöre zu den Leuten, die sich Sport zum Vorsatz gemacht haben und anfangs hat es auch geklappt, aber dann kam mir eine Erkältung dazwischen. Mal wieder zum schlechtesten Timing überhaupt, wie das immer so ist :D Ich bin sowieso nicht der Typ, der gerne öffentlich Sport macht, weshalb das Outfit keine so große Rolle spielt, aber dein neues ist echt toll!
    Die Idee mit der Belohnung werde ich vielleicht übernehmen und die Pinterest Pinnwände schaue ich mir auch mal an. Schöner Post! :)
    Liebe Grüße und viel Erfolg, was den Sport angeht!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen