Die Sache mit den Beauty-Boxen

Ich liebe Beauty-Boxen. Und das sage ich jetzt nicht, weil mir freundlicherweise die Brigitte-Box zugesendet wurde, sondern weil ich diesen Überraschungs-Effekt einfach so gern mag. Ein Päckchen wie eine Wundertüte gefüllt mit Kosmetik- und Pflegeprodukten von verschiedensten Marken - manche kenne ich, manche nicht - ich freue mich darauf sie auszupacken. Die Sache mit den Beauty-Boxen ist nur die: Manchmal sind eben Dinge enthalten, die ich nicht gebrauchen kann, weil die Farbe nicht zu meinem Typ passt, der Duft der eigenen Nase gar nicht gut tut oder schlicht und weg, weil in meiner Schublade bereits vier Mascaras darauf warten endlich zum Einsatz zu kommen. In den gängien Beauty-Boxen sind meist fünf Produkte enthalten, von denen ich im Durchschnitt drei selber behalte und den Rest verschenke. Umso überraschter war ich, als ich die Brigitte Box öffnete und mir alles gefiel! Aber seht selbst:
Hier sind einfach mal Kekse drin! Wie cool ist das denn, bitteschön? In der Box sind insgesamt 10 Produkte enthalten - davon fallen eigentlich alle in die Kategorie Pflege - passend zum Motto "Neues für Haut und Haar plus Bonbons". Besonders gefreut habe ich mich über die Aqua Intense Hals- und Dekolletécreme - einfach weil ich sowas noch nie ausprobiert habe und der Pinsel sich so angenehem auf der Haut anfühlt. Außerdem waren vor allem ein paar Basics enthalten wie das Dove Deo, Duschgel, Zahnbürste und -pasta, Batiste Shampoo oder Schaum, der die Füße weich macht, die ich mir sowieso immer wieder nachkaufe, sobald sie leer sind. Manch einer, der für die Box zahlt, könnte eventuell etwas enttäuscht sein von günstigen Marken, die man bereits aus dem Drogeriemarkt von nebenan kennt, da man ja durch Beauty-Boxen gern neue unbekannte Marken und Produkte entdecken möchte. Aber ich jedenfalls habe mich sehr gefreut.

* Die Box wurde mir kosten- und bedingungslos zu Verfügung gestellt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen